Hundesteuer: gerecht trotzdem andere Tiere nicht besteuert werden

Hundesteuer: gerecht trotzdem andere Tiere nicht besteuert werden
Hundesteuer ist gerecht auch wenn andere Tiere nicht besteuert werden. Die Besteuerung von Hunden verstoße nicht gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz, weil die Haltung anderer Tiere, z. B. Katzen, aus Gründen der Liebhaberei nicht besteuert werde, so entschied das Verwaltungsgericht Wiesbaden. Das VG Wiesbaden hatte sich mit der Erhöhung der Hundesteuer in Wiesbaden zu beschäftigen. Ein Hundehalter war gegen den Hundesteuerbescheid für 2016 vorgegangen. Ist die Hundesteuer gerecht auch wenn andere Tierhalter, Pferdebesitzer oder Katzenhalter keine extra Steuer für ihr Tier zu tragen haben?… Näheres…Hier

Wir hoch darf eine Hundesteuer sein? Für welche Hunde muss man eine erhöhte Hundesteuer zahlen?

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht Ackenheil: Hundekauf, Züchterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Listenhunde, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Hunderecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Ackenheil Anwaltskanzlei / Kanzlei für Hunderecht
Bundesweite Rechtsberatung Hundebesitzer, Hundezüchter, Hundeschulen und Hundetrainer


weiterlesen ...

Einstufung als gefährlicher Hund: Hund beisst Katze tot


HUNDERECHT ANWALT ACKENHEIL

Ackenheil Anwaltskanzlei / Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung - LANDESHUNDEGESETZ / GEFÄHRLICHER HUND

Ihr Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft? Sie benötigen rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz Nordrhein-Westfalen (LHundG), Landeshundegesetz NRW, Haltung eines gefährlichen Hundes in NRW (§ 3 LHundG NRW)?


Als spezialisierter Anwalt für Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, stehen wir Ihnen bundesweit zu Verfügung:

Hundegesetz Niedersachsen NHundG, NI
Hundegesetz Hamburg Hamburgisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hundegesetz - HundeG) Hamburg HundeG, HB
Hundegesetz Bremen HundeG, HB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Hundegesetz Schleswig-Holstein | Gesetz über das Halten von Hunden (HundeG) GefHG,SH
Hundegesetz Thüringen | Tiergefahrengesetz Thüringen (ThürTierGefG) Thüringen ThürSachkundePrüfVO, TH
Landeshundegesetz Sachsen-Anhalt | Gesetz zur Vorsorge gegen die von Hunden ausgehenden Gefahren (Hundegesetz - HundeG LSA) Sachsen-Anhalt HundeG LSA, ST
Landeshundegesetz Berlin / Berliner Hundegesetz Berlin HundeG, BE
Landeshundegesetz Mecklenburg-Vorpommern Hundehaltungsverordnung: HundehVO, M-V
Hundegesetz Sachsen | Gesetz zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (GefHundG), DVOGefHundG, SNHundegesetz Brandenburg : Ordnungsbehördliche Verordnung über das Halten und Führen von Hunden (Hundehalterverordnung - HundehV) Hundes, BB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Landeshundegesetz Kampfhundeverordnung Baden-Württemberg KampfhundeV, BW
Landeshundegesetz Bayern / bayerische Kampfhundeverordnung Bayern HundGefV, BY
Hundegesetz Saarland / Polizeiverordnung über den Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden im Saarland KampfhundeV , SL
Landeshundegesetz Rheinland-Pfalz LHundG,RP, LHundG rlp

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht Ackenheil : Hundekauf, Züchterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Listenhunde, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Hunderecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.




Aktuelles Urteil: Einstufung gefährlicher Hund / Gefährlichkeitsfeststellung eines Hundes

Einstufung als gefährlicher Hund: Hund beisst Katze tot
Beißt ein Hund eine Katze tot, dann kann die Behörde den Hund nach dem Beissfall gemäß den Hundegesetzen als gefährlich einstufen.Das Gericht wies damit den Eilantrag einer Hundehalterin ab, die sich gegen die Feststellung der Gefährlichkeit ihres Hundes nach dem NHundG wehren wollte. weiterlesen ...

Hundeattacke | Schadenersatz: Tierarztkosten und Wert des Tieres

Hunderecht | Hundeattacke | Schadenersatz: Tierarztkosten und Wert des Tieres
Verletzt ein Hund eine Katze, steht der Tierhalterin der Katze nicht nur Schadenersatz in Höhe des Wertes des Tieres zu. Auch wenn die Tierarztkosten deutlich über den Wert der Katze liegen, ist der Halter des Hundes grundsätzlich in der Pflicht… Näheres…

weiterlesen ...

Gefährlicher Hund | Hundesteuer: 1.000 Euro Hundesteuer für gefährlichen Hund

Hunderecht: Gefährlicher Hund | Hundesteuer: 1.000 Euro Hundesteuer für gefährlichen Hund ist rechtmäßig
Wer einen von der Behörde als gefährlich geltenden Hund hält zahlt in der Regel erhöhte Hundesteuer. Eine Hundesteuer in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr ist für einen nach den Landeshundegesetzen „gefährlichen Hund“ nicht zu beanstanden…Näheres …
weiterlesen ...

Hundekauf: Keine Erstattung des Kaufpreises für toten Welpen

Hundekauf: Keine Erstattung des Kaufpreises für toten Welpen
Stirbt ein Hundewelpe nur wenige Tage nach dem Hundekauf, kann der Käufer des Hundes nicht einfach vom Kaufvertrag zurücktreten und gleich samt den Kaufpreis des Hundes vom Züchter zurückverlangen….weiterlesen ...

Hundebiss: Grosser Hund haftet bei einer Hundebeisserei mehr

Hundebiss: Grosser Hund haftet bei einer Hundebeisserei mehr
Nach einer Hundebeisserei zwischen 2 Hunden, stellt sich oftmals die Frage: Wer haftet nach der Beisserei zwischen den sich beissenden Hunden für den entstandenen Schaden wie z.B. Tierarztkosten? Haftet ein kleiner Hund genauso wie ein grosser Hund?
weiterlesen ...

Hund | Scheidung: Mehrere Hunde werden nicht getrennt

Hund | Scheidung: Mehrere Hunde werden nicht getrennt - Ein Ehepaar hielt sich mehrere Hunde. Nach der Trennung hatte das Gericht darüber zu entscheiden wem die Hunde in der Scheidung zugesprochen werden. Bei der Trennung nahm die Ehefrau die Hunde insgesamt 6 Hunde (Hunderudel) mit… Weiter..Lesen..
weiterlesen ...

Feststellung der Gefährlichkeit | Erhöhte Hundesteuer auch für Hunde unter einem Jahr

Feststellung der Gefährlichkeit | Erhöhte Hundesteuer auch für Junghunde - Hunde unter einem Jahr
Das VG Cottbus hatte nun darüber zu entscheiden, ob auch schon ein Welpe bzw ein Junghund einer gefährlichen Hunderasse schon gefährlich gemäß der Hundehalterverordnung einzustufen ist. Ergebnis: Auch für Welpen von gefährlichen Hunderassen oder auch für Junghunde von gefährlichen Hunderassen muss man als Hundehalter die erhöhte Hundesteuer für Hunderassen die potentiell als gefährlich gelten (sogenannte Listenhunde) zahlen. …Weiter lesen…

weiterlesen ...

Maulkorbzwang | Leinenzwang: Hund tötet mehrere Kaninchen und Meerschweinchen

Maulkorbzwang | Leinenzwang: Hund tötet mehrere Kaninchen und Meerschweinchen
Beisst ein Hund mehrere Kaninchen und Meerschweinchen tot, kann der Hund als „gefährlich“ eingestuft werden ( Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes nach einem Beissvorfall). Der Hundehalter ist dann verpflichtet, den Hund immer anzuleinen (Leinenzwang) und ihm einen Maulkorb ( Maulkorbzwang) anzulegen..Weiter..lesen…

weiterlesen ...

Hundebiss: Großer Hund beißt kleinen Hund - Wer haftet?

Hundebiss: Großer Hund beißt kleinen Hund - Wer haftet?
Nach einer Hundebeisserei muss bei der Frage der Haftung auch der Größenunterschied der beteiligten Hunde berücksichtigt werden. Wenn ein großer Hund einen kleinen Hunde beißt, so haftet … weiter..lesen


weiterlesen ...

Hund beißt Hund | HAFTUNG: Zahlt die Versicherung?

HUNDEBISS | Hund beißt Hund | Zahlt die Versicherung?In den Fällen, in denen ein Hund einen anderen Hund beißt, stellt sich die Frage, wer haftet für den Hundebiss. Für den Hundebiss entstanden Schaden wollen die Haftpflichtversicherungen ….weiterlesen ...

Hund vom Jäger erschossen - freilaufender Hund

Der freilaufende Hund - Hund vom Jäger erschossen. Wann darf man einen Hund frei laufen lassen? Für Hundebesitzer stellt sich oftmals diese Frage und zudem: Wann darf ein freilaufender Hund erschossen werden? Wenn man mit seinem Hund in der freien Natur spazieren geht durchkreuzt man häufig auch Jagdbezirke. Gelten hier besondere Regelungen? Wann darf man seinen Hund ableinen?……


Anwalt für Hunderecht: Hundebiss, Wesenstest, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit weiterlesen ...

Tierarzt gibt Hund nicht heraus

Tierarzt gibt Hund nicht heraus - Darf ein Tierarzt die Herausgabe eines Hundes verweigern, wenn der Hundehalter die Tierarztrechnung nicht zahlt? Ein Hundebesitzer musste seinen Hund wegen einer lebensbedrohlichen Milzruptur in eine Tierklinik zwecks sofortiger Operation bringen. Er unterschrieb eine Erklärung…Weiter..lesen..

weiterlesen ...

Tierarztkosten nach Hundebiss

HUNDEBISS | Wer trägt die Tierarztkosten nach einem Hundebiss?
Ihr Hund wurde von einem anderen Hund gebissen? Sie mussten ihren Hund beim Tierarzt behandeln lassen?
Nachdem der erste Schreck über den Beissvorfall verflogen ist stellen sich viele Hundebesitzer die Fragen:
Nach einem Hundebiss - Wer trägt nun die Tierarztkosten? Werden auch alternativ medizinische Behandlungskosten wie Akupunktur, Osteopathie oder die Gabe von homöopathischen Medikamenten anerkannt?…weiterlesen ...

Hundeführerschein / Wie viel kostet der Hundeführerschein?

Hundeführerschein / Niedersachsen: Wie viel kostet der Hundeführerschein? Was wird verlangt? Fragen die in der Hundeführerscheinprüfung u.a. gestellt werden: Warum reagieren Hunde an der Leine aggressiv? Darf man einen lieben Hund auch auf dem Spielplatz mitnehmen?
Das Hundegesetz in Niedersachsen verpflichtet jeden der sich einen Hund neu anschaffen will zum Nachweis eines Hundeführerscheins. Rund um den Hundeführerschein: Online Hunderegisteranmeldung, Chippflicht, Kosten, Verfahren…weiterlesen ...

Vom Hund umgeworfen | Hundehalter haftet für den Schaden

Stürmen mehrere Hunde auf einen Menschen zu und kommt dieser zu Fall, haften ihm die Hundehalter auf Schadensersatz; dabei ist es egal, welcher der Hunde den Menschen konkret angestoßen hat und ob er überhaupt angestoßen wurde oder bei einer Ausweichbewegung gestürzt ist. Mit dieser Begründung änderte der 11. Zivilsenat des OLG Oldenburg ein Urteil des Landgerichts Osnabrück und gab der Schadensersatzklage einer Hundehalterin teilweise statt, die Schmerzensgeld und Schadensersatz von einem anderen Hundehalter verlangt hatte. Die Hunde der beiden Spaziergänger hatten im Wald miteinander gespielt; dabei war die Klägerin aus ungeklärter Ursache gestürzt, nachdem die Hunde auf sie zugelaufen waren.,,weiterlesen ...

KEINE ERHÖHTE HUNDESTEUER | Bullmastiff und Bordeauxdogge nicht aufgrund der Rasse "gefährlich"

Für Hunde, die als abstrakt gefährlich gelten, können in Schleswig Holstein die Gemeinden höhere Steuern verlangen. Dagegen haben zwei Hundebesitzer geklagt und nun vom Verwaltungsgericht Schleswig Recht bekommen. In den Verfahren ging es um einen Bullmastiff und eine Bordeauxdogge…weiterlesen ...

Hunderecht | Hundebiss: Hohes Mitverschulden bei Bissverletzung bei Eingriff in Hundebeisserei

Hunderecht | Hundebiss : Hohes Mitverschulden bei folgereichem Eingriff in Hundebeisserei

Eine Hundehalterin, die in die Beisserei zweier Hunde eingriff, um ihr eigenes Tier zu schützen, dabei von dem fremden Hund gebissen und verletzt wurde, erhält von der Halterin des fremden Tieres nur anteiligen Schadensersatz und Schmerzensgeld...weiterlesen ...

HUNDEATTACKE: Mangelnde Beißhemmung rechtfertigt Einschläferung des Hundes

HUNDEATTACKE : Mangelnde Beißhemmung rechtfertigt Einschläferung des Hundes
Nach einem lebensbedrohlichen Angriff eines Rottweilers aus Duisburg auf ein zweijähriges Mädchen muss der Hund wegen seiner „mangelnden Beißhemmung“ eingeschläfert werden...weiterlesen ...

HUNDEGESETZ

HUNDEGESETZ - BERLINER HUNDEGESETZ
Im Folgenden haben wir Ihnen die wesentlichen Änderungen im Vergleich zum bisherigen Hundegesetz sowie den jeweils voraussichtlichen Zeitpunkt des Inkrafttretens zusammengestellt.
KEIN HUNDEHANDEL AUF MÄRKTEN - Hunde können nicht mehr einfach auf Flohmärkten gekauft werden (besserer Tierschutz, weniger auffällige Hunde)

HUNDEKOT - Das bestehende Gebot, Hundekot zu beseitigen, wird besser durchsetzbar

Bezirke können an einzelnen Stellen die Mitnahme von Hunden untersagen

Rasseliste wird flexibler

Gefährliche Hunde können über einen Wesenstest als nicht (mehr) gefährlich eingestuft werden.

Allgemeine Leinenpflicht im öffentlichen Raum

Wer sich einen Hund neu kauft, wird aufgefordert, aber nicht gezwungen, sich Sachkunde anzueignen

Bezirke können einfacher Gebiete zu Auslaufgebieten für Hunde erklären
Ausnahmen von der Leinenpflicht in Grün- und Erholungsanlagen können von der zuständigen Behörde angeordnet werden

Gewerbsmäßige Führen von mehr als vier Hunden wird genehmigungspflichtig. Erstmals Handhabe gegen ungeeignete gewerbliche Hundeausführer (sog. Dogwalker)

HUNDEMELDEREGISTER

Auswirkung HUNDEMELDEREGISTER

Näheres..
weiterlesen ...

HUNDEBISS | Haftung: Hundebeisserei - vom anderen Hund gebissen

Wird ein Hundehalter beim Gassigehen mit seinem Hund von einem anderen Hund im Zuge einer Hunderangelei / Hundebeisserei gebissen, fällt der Anspruch auf Schadenersatz geringer aus. Denn sobald der eigene Hund an dem Geschehen beteiligt ist, muss sich der gebissene Hundehalter die „typische Tiergefahr“ des eigenen Hundes mindernd auf den Schadenersatz anrechnen lassen…weiterlesen ...

MIETRECHT | HUNDEHALTUNG: Darf mein Vermieter die Haltung eines Hundes verbieten?

Diese Frage wird immer wieder aufgeworfen. 2013 hat bereits der Bundesgerichtshof entschieden, dass ein generelles Tierhalteverbot von Hunden und Katzen nicht erlaubt ist (Az.: VIII ZR 168/12). Es hängt nach Auffassung der Richter immer vom Einzelfall ab, ob Hunde und Katzen gehalten werden dürfen. Die Interessen und Belange der Mietvertragsparteien, der Hausbewohner und der Nachbarn müssen miteinander abgewogen werden…weiterlesen ...

Hundesitter: Hundebiss bei regelmäßiger Hundebetreuung kein Arbeitsunfall

Betreut jemand regelmäßig einen Hund ( Hundsitter / Hundenanny ), dann stellt ein dabei erlittener Hundebiss keinen Arbeitsunfall dar. Da die Hundebetreuung typischerweise nicht von Arbeitnehmern oder arbeitnehmerähnlichen Personen übernommen wird, muss die Berufsgenossenschaft den Unfall nicht entschädigen…weiterlesen ...

Hunderecht: Hund darf nicht mit ins Büro

Hunderecht: Hund darf nicht mit ins Büro
Eine Mitarbeiterin einer Düsseldorfer Werbeagentur darf ihren dreibeinigen Hund „Kaya“ nicht mehr mit ins Büro nehmen. Der Arbeitgeber hat dem Tier wegen eines vorgebrachten „gefährlichen sozialen und territorialen Verhaltens“ zu Recht ein Hausverbot erteilt ...weiterlesen ...

Kampfhundeverordnung / Bayern

In Bayern werden bestimmten Hunderassen generell eine „gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit“ unterstellt. Diese Hunderassen werden im Gesetz "Kampfhunde" genannt. Die entsprechende Verordnung heißt "Verordnung über Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit" – im Volksmund auch Kampfhundeverordnung genannt…weiterlesen ...

Spielende Hunde | Haftung: Hundehalter muss Schadenersatz zahlen für übermütigen Hund

Schadenersatz bei verhedderten HundeleineAuch wenn ein Hund nach dem Ableinen „nur spielen“ will und sich in der Hundeleine eines anderen Hundes verfängt, muss der Hundehalter des unangeleinten Hundes bei Schäden Schadenersatz leisten…weiterlesen ...

Hundehaltung | Sachkundenachweis

Anwalt für Hunde | Hundehaltung | Sachkundenachweis bei falscher Pflege der Hunde

Lassen Hundehalter es am richtigen Umgang mit ihren Vierbeinern vermissen und können sie keine artgerechte Pflege gewährleisten, müssen sie dazu „Nachhilfe“ nehmen...weiterlesen ...

HUNDEBELLEN: Keine lauten Hunde im Wohngebiet | Ruhestörung durch gewerbliche Hundehaltung

HUNDEBELLEN: Keine lauten Hunde im Wohngebiet | Ruhestörung durch gewerbliche Hundehaltung: In einem reinen Wohngebiet dürfen Hundehalter und Hauseigentümer nicht neun Hunde ( Huskys) halten. Zwei Schlittenhunde müssen reichen,urteilte das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße (Az.: 3 K 890/15.NW)…
weiterlesen ...

HUNDERECHT ANWALT: bundesweite Rechtsberatung Hund und Recht



hunderecht-tieranwalt-ackenheil



Hunderecht | Anwalt | Rechtsanwalt für Hunderecht Ackenheil
telefon-symbol 06136 - 76 28 33


RA Ackenheil vertritt Ihre und die Interessen Ihres Hundes deutschlandweit gegenüber den Behörden, Hundezüchtern, Hundekäufern, Hundeverkäufern, Tierheimen, Tierärzten oder anderen Hundehaltern.
Schon beim Kauf eines
Welpen können sich einige rechtliche Probleme ergeben. Das neue Familienmitglied wird plötzlich krank (z.B. Erberkrankung ). Der vom Züchter neu angeschaffte Hund stellt sich als zuchtuntauglich heraus. Verkäufer, Züchter, Tierheim und Käufer streiten sich dann oftmals z.B. um Tierarztkosten, Schadenersatz, Minderung oder sogar um die Rückgabe des Hundes. Auch beim Tierarzt oder in der Hundeschule können sich etliche haftungsrechtlich relevante Problemfälle ergeben. Vermieter und Nachbarn stehen einer Hundehaltung oftmals sehr kritisch gegenüber. Leider stehen in einigen Bundesländer bestimmte Hunderassen gemäß Gesetz oder Verordnung (Gefahrenhundeverordnung) unter Generalverdacht einer potenziellen Gefährlichkeit. Hundehalter sogenannter Listenhunde („ Kampfhunde“ oder gefährlichen Hunde) werden mitunter völlig grundlos erschwerte Auflagen wie Maulkorbzwang, Leinenzwang, Wesenstest etc. auferlegt. Die Hundehaltung an sich birgt zahlreiche rechtliche Problemfelder.

Die Ackenheil Anwaltskanzlei für HUNDERECHT berät und betreut nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, sondern
deutschlandweit Hundehalter, Züchter, Tierärzte, Vereine und Tierschutzorganisationen, Hundeschulen, Hundetrainer etc. in allen Rechtsfragen rund um den Hund.
Wir beraten und vertreten Sie und setzen uns für Ihre Interessen vor der
Behörde, dem Tierheim, dem Züchter, dem Hundekäufer, dem Hundeverkäufer oder einem anderen Hundehalter, außergerichtlich wie auch gerichtlich, im gesamten Bundesgebiet - deutschlandweit - ein.


Unser Service - bundesweite Rechtsberatung
Anwalt für Hunde Leistungen Hunderecht | Fragestellungen aus dem Bereich des Hunderechts

Hundekauf / Welpenkauf :
Erberkrankung, Beschaffenheitsmerkmale, zugesicherte Eigenschaften, etc.
Familienhund, Zuchthund ( Zuchttauglichkeit)
Kaufvertrag / Hundekauf ( Erstellung und Überprüfung von Verträgen)
Vertragsstrafe
Hundekäufer züchtet mit dem Hund trotz Zuchtverbot.
Hundekäufer verkauft den Hund trotz Vorkaufsrecht.
Hundezüchter verschweigt Krankheit.
Welpe ist schwer erkrankt und stirbt. Wann haftet der Hundezüchter?

Schenkung
Ich habe einen Hund geschenkt bekommen. Nun will der Schenker den Hund wieder zurück.
Herausgabe des Hundes / Zurückbehaltung des Hundes.

Eigentumsvermutung:
Wem gehört der Hund?
Ich zahle die Hundesteuer, die Tierarztbehandlungen, die Hundehaftpflichtversicherung, auf mich ist der Hund angemeldet - Gehört mir der Hund?
Ich habe mich immer um den Hund gekümmert - Gehört mir der Hund?

Tierarzthaftung:
Wann haftet der Tierarzt ?
Kunstfehler | Behandlungsfehler,
Zurückbehaltungsrecht bei offener Rechnung etc.

Behördliche Auflagen zur Hundehaltung:
Ich möchte mich gegen den auferlegten Leinenzwang wehren.
Mein Hund muss Maulkorb tragen. Ich möchte mich gegen den Maulkorbzwang wehren.

Einstufung gefährlicher Hund:
Nach einem Beissvorfall ist mein Hund als gefährlich eingestuft worden.
Wie kann ich mich dagegen wehren?
Mein Hund ist ein Staff- Mischling, Pitbull-Mischling, ein Mix von einem Listenhund
Darf die Behörde meinen Hund beschlagnehmen?

Nach einem Hundeangriff, Hundeattacke, Hundebiss:
Mein Hund hat einen anderen Hund gebissen.
Mein Hund ist von einem anderem Hund gebissen worden.
Ich wurde von einem Hund gebissen.
Was kann ich tun nach einem Hundebiss? Wie sollte ich mich verhalten?

Haftung Hundehaltung/ Hundehalter (Tierhalterhaftung, Hundehalterhaftung)
Mein Hund läuft über die Strasse und verursacht einen Verkehrsunfall.
Mein Hund wurde von einem Auto angefahren.
Mein Hund ist mit einem Fahrradfahrer zusammen gestossen.
Wer haftet wenn der Hund aus der Hundepension ausbricht?

„Kampfhunde“ Listenhunde:
Welche Hunderassen stehen auf den Rasselisten der einzelnen Länder und gelten somit als potenziell gefährlich?
Auflagen für bestimmte Hunderassen ( Gefahrenhundeverordnung)
Verstoß gegen Leinenpflicht / Leinenzwang
( z. B. in der Brut-und Setzzeit | Aufzuchtzeit )
Haltungserlaubnis
Wer bekommt eine Haltungserlaubnis?
Hundeführerschein
Wer stellt einen Hundeführerschein aus?
Wesenstest:
Wann muss mein Hund einen Wesenstest absolvieren?
Wer nimmt einen Wesenstest ab?

Hundezucht ( VDH, Vereins-und Verbandsrecht)
Auflagen für die Hundezucht
Zuchtrecht ( Verträge: Deckvertrag, Zuchtvertrag etc.)
Meine Zuchthündin ist ungewollt gedeckt worden.
Wer zahlt die Kosten eines Deckaktes?
Was muss man bei der Auswahl der Elterntiere zur Hundezucht beachten?
Welche Gesundheitstest muss man als Züchter nachweisen?
Muss man eine Hundezucht anmelden?

Haftung Tierheim
Pflegevertrag
Übergabevertrag
Vermittlungsvertrag
Ich habe eine Hündin aus dem Tierheim übernommen nun ist die Hündin trächtig und das Tierheim verlangt die Welpen heraus. Kann man ich mich dagegen wehren?

Haftung Hundeschulen
Wer haftet wenn mein Hund in der Hundeschule gebissen wurde?

Haftung Hundetrainer
Haftet der Hundetrainer wenn mein Hund sich beim Training verletzt?
Erstellung und Überprüfung von Verträgen von Hundeschulen
( Haftungsausschluss, AGB etc.)
Erlaubnispflicht für Hundetrainer nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSCHG

Hundesteuer:
Kann ich mich von der Hundesteuer befreien lassen?
Wann muss man eine erhöhte Hundesteuer zahlen?

Nachbarschaftsrecht:
Meine Nachbarn beschweren sich über das Bellen meines Hundes
Meine Nachbarn stört meine Hundezucht.
Mietrecht (Mietvertrag, Hundehaltung etc.):
Darf mein Vermieter die Hundehaltung verbieten?
Darf mein Vermieter die Haltung mehrere Hunde verbieten?

Auflagen zur Hundehaltung:
Muss ich für meinen Hund einen höheren Zaun bauen?
Muss ich ein Warnschild am Tor/ Eingang anbringen?

Hund in der Scheidung | Scheidungshund:
Wer bekommt den Hund nach einer Scheidung?
Gibt es ein Besuchsrecht / Umgangsrecht für einen Hund?


Tierschutzrecht:
Darf man einen Hund die Ohren kupieren?
Darf man einen Hund die Rute kupieren?
Wann darf ich einen Hund aus einen heissen Auto befreien?
Darf man die Autoscheibe einwerfen?
Muss ich die Polizei rufen bevor ich einen Hund aus einem Auto befreie?

Hunderecht / Hundehaltung:
Darf mein Hund mit zur Arbeit?
Muss ich meinen Hund im Auto sichern?
Wie lange darf ich meinen Hund im Auto warten lassen?
Was muss ich bei einem Urlaub mit meinem Hund beachten
Gibt es Einfuhrbestimmungen für Hunde?
Darf ich einen Hund aus dem Urlaub mit nach Deutschland nehmen?
Muss mein Hund einen Chip tragen?
Muss mein Hund eine Steuermarke tragen?
Gibt es eine Impfpflicht für Hunde?
...
Spezialisierte Anwälte für Hunderecht sind schwer zu finden.
Entfernungen spielen aber heutzutage dank modernster Technik für die rechtliche Beratung keine Rolle mehr.In vielen Fällen ist Ihr Besuch in unserer Kanzlei für die Durchführung einer Beratung nicht immer erforderlich. Eine Rechtsberatung kann online per E-Mail, telefonisch oder schriftlich auf dem Postweg erfolgen.
Die für die Rechtsberatung notwendigen Unterlagen ( Schriftverkehr, Verträge, Fotos, Arztbefunde usw. ) können Sie uns per E-Mail, Fax oder Post zukommen lassen.
Lernen Sie uns kennen.
Es wird für Sie eine feste Zeit reserviert in der Sie mit dem Anwalt ungestört sprechen können.

Kostenlose tel. Ersteinschätzung Ihres Falles Terminvergabe unter:
06136-762833

weiterlesen ...

Hund wird von einem anderen Hund gebissen HUNDEBEISSEREI | Hundeattacke | Schadenersatz

HUNDEBISS: Hund wird von einem anderen Hund gebissen - HUNDEBEISSEREI | Hundeattacke | Schadenersatz
Schadenersatz für Tierarztkosten kann den Wert des Hundes übersteigen:Der Wert eines Haustieres lässt sich nicht allein nach dem Kaufpreis bemessen. Wird ein Hund wegen einer Beißattacke eines anderen Hundes verletzt, können die als Schadenersatz geltend gemachten Tierarztkosten höher sein, als der eigentliche Wert des Hundes, entschied der Bundesgerichtshof …weiterlesen ...