Angst vor Hunden nach Hundebiss - Schmerzensgeld für psychische Beeinträchtigung

Angst vor Hunden nach Hundebiss - Schmerzensgeld für psychische Beeinträchtigung
Die Angst vor Hunden liegt oftmals tief begründet in schlechten Erfahrungen mit Hunden. So mancher kann von traumatischen und schmerzhaften Hundebissvorfällen berichten.

Aufgrund der verschuldensunabhängigen Tierhalterhaftung nach § 833 BGB haftet der Hundehalter, auch wenn ihm keine Schuld trifft, für alle Schäden, die durch seinen Hund verursacht wurden.

Hat der Hund einen Menschen gebissen so steht dem Gebissenen grundsätzlich ein Anspruch auf Schmerzensgeld zu.

Viele Opfer entwickeln nach einer Beissattacke Angst vor Hunden und müssen sich psychologisch behandeln lassen.


Steht Personen, die eine Angst vor Hunden entwickelt haben aufgrund eines Hundebisses oder nachdem sie von einem Hund angesprungen wurden auch ein Schmerzensgeld zu?



Nach Hundebiss Angst vor Hunden.Wie hoch ist der Schmerzengeld nach einem Hundebiss - Fragen Sie den Spezialisten Hundebiss & Schmerzensgeld Anwalt Ackenheil - Kostenlose Ersteinschätzung!
Bild: byrdyak / Aaron Aamat @fotolia

Angst vor Hunden / Canophobie:

Die panische Angst vor Hunden nennt man auch Canophobie: Wer eine panische Angst vor Hunden hat, der leidet unter einer „Canophobie“.
Meist sind traumatische Erlebnisse mit Hunden, Auslöser einer Canophobie. Kinder oder Erwachsene, die von einem Hund angesprungen, angebellt oder auch von einem Hund gebissen wurden, können eine Angst vor Hunden entwickeln.


Wie stellt ich fest, dass ich unter einer krankhaften Angst vor Hunden leide?

Betroffene, die unter eine panische Angst vor Hunden leiden können folgende Symptomen zeigen.

Körperliche Symptome einer Canophobie :

  • Panik
  • Fluchtverhalten
  • Herzrasen
  • Schwindel, Ohnmachtsgefühle, Orientierungslosigkeit
  • Starkes Schwitzen
  • Zittern
  • Übelkeit,
  • Atemnot
  • Weinen, Schreien (ängstliche Kinder)


Psychische Symptome einer Canophobie:

  • Realitätsverlust
  • Erwartung das etwas schlimmes passiert
  • Todesangst
  • Gefühl von Kontrollverlust
  • Meidverhalten / Situationsmeidung mit Rückzug vom sozialem Leben



Erwachsenen, die eine Angst vor Hunden entwickelt haben, kann diese Angst vor weiteren Begegnungen mit Hunden zum Rückzug vom sozialen Umfeld, Einsamkeit, Handlungsunfähigkeit und Jobverlust führen.Ist die Angst vor Hunden so stark, dass das betroffene Kind oder Erwachsene in seinem Leben eingeschränkt wird, sollte man sich daher in psychologische Behandlung begeben.


Steht Personen, die eine Angst vor Hunden entwickelt haben aufgrund eines Hundebisses auch ein Schmerzensgeld zu?

In solchen Fällen sprachen die zuständigen Gerichte den jeweiligen Personen , die unter einer Angst vor Hunden litten, durchschnittlich Schmerzensgelder in Höhe von 1.500,00 € zu.

Das Amtsgericht Gera beispielsweise sprach einem Erwachsenen nach einem Hundebiss in den rechten Arm, die Seite und den Rücken ein Schmerzensgeld in Höhe von 1.500,00 € zu.

Schmerzensgelderhöhend war der Umstand, dass der Gebissene psychisch in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Mann traute sich nach dem Hundebiss nicht mehr nach draußen und ging beim Spazierengehen Umwege um weitere Begegnungen mit Hunden zu vermeiden.

Eine allgemeine Bestimmung der Höhe eines Schmerzensgeldes aufgrund von Angst vor Hunden ist grundsätzlich nicht möglich. Es muss immer der Einzelfall und seine entsprechenden Besonderheiten beurteilt werden, weshalb die entsprechenden fallbezogenen Kriterien im einen Fall schmerzensgelderhöhend und im anderen Fall verringernd sein können.

Haben Sie Fragen zum Schmerzensgeld nach Hundebiss - Vorfall und einer entwickelten Angst vor Hunden?

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Als Kanzlei für Hunderecht sind wir SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunde / Rechtsanwalt Ackenheil - Tierrechtskanzlei Ackenheil
Kanzlei für Tierrecht - Anwalt für Hunderecht - Schadensrecht - bundesweite Rechtsberatung:
Hund, Hundebiss, Hundehaltung, Haftung, Listenhund, Einstufung gefährlicher Hund, Kampfhundeverordnung, Landeshundegesetz, Hundegesetz Berlin, Gefahrenhundeverordnung, Hundehaltungserlaubnis, behördliche Auflagen, Wesenstest, Maulkorbzwang, Leinenzwang, Tierhalterhaftung, Hundehalterhaftung, Hundehaftpflichtversicherung, Gefahrhundeverordnung, Tierarzthaftung, Recht rund um den Hund...

kostenlose telefonische Ersteinschätzung Terminvergabe: 06136 - 762833

info@tierrecht-anwalt.de
https://www.der-tieranwalt.de


HUNDEBISS - Haftung des Hundehalters - Weitere interessante Beiträge:

HUNDEBISS | Wer trägt die Tierarztkosten nach einem Hundebiss?

Ihr Hund wurde von einem anderen Hund gebissen? Sie mussten ihren Hund beim Tierarzt behandeln lassen?
Nachdem der erste Schreck über den Beissvorfall verflogen ist stellen sich viele Hundebesitzer die Fragen: Nach einem Hundebiss - Wer trägt nun die Tierarztkosten?…

HUNDEBISS | Haftung: Hundebeisserei - vom anderen Hund gebissen

Wird ein Hundehalter beim Gassigehen mit seinem Hund von einem anderen Hund im Zuge einer Hunderangelei / Hundebeisserei gebissen, fällt der Anspruch auf Schadenersatz geringer aus. Denn sobald der eigene Hund an dem Geschehen beteiligt ist, muss sich der gebissene Hundehalter die „typische Tiergefahr“ des eigenen Hundes mindernd auf den Schadenersatz anrechnen lassen…


Hundebiss beim „Gassi gehen“- Keinen Unfallschutz wenn..

Wer beim Gassigang mit einem fremden Hund dabei von dem Hund gebissen wird, kann kein Schmerzensgeld, Schadenersatz oder sonstige Kostenübernahme …


Interessante Beiträge auf unserer Hauptseite:

Einstufung als gefährlicher Hund / Das Verfahren

Aufstellung Urteile zu gefährlicher Hund

Liste Landeshundegesetze, Hundegesetze und Hundeverordnungen der einzelnen Bundesländer