Maulkorbzwang | Leinenzwang: Hund tötet mehrere Kaninchen und Meerschweinchen

Maulkorbzwang | Leinenzwang: Hund tötet mehrere Kaninchen und Meerschweinchen
Beisst ein Hund mehrere Kaninchen und Meerschweinchen tot, kann der Hund als „gefährlich“ eingestuft werden. Auch wenn der Hund noch nie auffällig geworden ist und er noch nie zu gebissen hat kann die Behörde den Hund auch bei nur einem Beissvorfall als gefährlichen Hund einstufen. Nachdem die Feststellung der Gefährlichkeit des Hundes nach einem Beissvorfall angeordnet wurde hat der Hundehalter besondere Pflichten zur Hundehaltung zu erfüllen. Der Hundehalter ist dann verpflichtet, den Hund immer anzuleinen (Leinenzwang) und ihm einen Maulkorb (Maulkorbzwang) anzulegen..Weiter..lesen…

weiterlesen ...

Hundehaltung | Hunderecht: Leinenpflicht und Maulkorbzwang nicht erst nach dem ersten Biss

Hundehaltung | Hunderecht: Leinenpflicht und Maulkorbzwang nicht erst nach dem ersten Biss
Aggressive Hunde sind an der Leine zu Führen und einen Maulkorb zu tragen haben....

weiterlesen ...

Hundebiss: Hund gilt nach Menschbiss als gefährlich

Hundebiss: Hund gilt nach Menschenbiss als gefährlich
Beißt ein Hund ohne ersichtlichen Grund einen Menschen, gilt er in Rheinland-Pfalz grundsätzlich als gefährlich. Der Hundehalter kann dann nicht nur verpflichtet werden, den Hund stets anzuleinen (Leinenzwang), sondern er muss dem Hund unter Umständen auch einen Maulkorb anlegen (Maulkorbzwang)…weiterlesen ...