Französische Bulldogge nach Beißvorfall zum Wesenstest

Französische Bulldogge nach Beißvorfall zum Wesenstest
Ist eine französische Bulldogge ein gefährlicher Hund?Ja, auch eine französische Bulldogge kann nach einem Beißvorfall als gefährlicher Hund eingestuft werden. Die Halterin einer französischen Bulldogge klagte gegen eine Ordnungsverfügung, in der die Behörde die Hundehalterin der französischen Bulldogge aufforderte ihren Hund dem Veterinäramt zur Durchführung eines Wesenstest vorzustellen.
HUNDERECHT ANWALT ACKENHEIL

Ackenheil Anwaltskanzlei / Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung - LANDESHUNDEGESETZ / GEFÄHRLICHER HUND

Ihr Hund soll als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft werden? Sie benötigen rechtliche Beratung zu den Landeshundegesetzen und Hundeverordnungen?

Als spezialisierter Anwalt für Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, stehen wir Ihnen bundesweit zu Verfügung:

Hundegesetz Niedersachsen NHundG, NI
Hundegesetz Hamburg Hamburgisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hundegesetz - HundeG) Hamburg HundeG, HB
Hundegesetz Bremen HundeG, HB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Hundegesetz Schleswig-Holstein | Gesetz über das Halten von Hunden (HundeG) GefHG,SH
Hundegesetz Thüringen | Tiergefahrengesetz Thüringen (ThürTierGefG) Thüringen ThürSachkundePrüfVO, TH
Landeshundegesetz Sachsen-Anhalt | Gesetz zur Vorsorge gegen die von Hunden ausgehenden Gefahren (Hundegesetz - HundeG LSA) Sachsen-Anhalt HundeG LSA, ST
Landeshundegesetz Berlin / Berliner Hundegesetz Berlin HundeG, BE
Landeshundegesetz Mecklenburg-Vorpommern Hundehaltungsverordnung: HundehVO, M-V
Hundegesetz Sachsen | Gesetz zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (GefHundG), DVOGefHundG, SNHundegesetz Brandenburg : Ordnungsbehördliche Verordnung über das Halten und Führen von Hunden (Hundehalterverordnung - HundehV) Hundes, BB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Landeshundegesetz Kampfhundeverordnung Baden-Württemberg KampfhundeV, BW
Landeshundegesetz Bayern / bayerische Kampfhundeverordnung Bayern HundGefV, BY
Hundegesetz Saarland / Polizeiverordnung über den Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden im Saarland KampfhundeV , SL
Landeshundegesetz Rheinland-Pfalz LHundG,RP, LHundG rlp

Hier zu den Landeshundegesetze

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL
weiterlesen ...

Hund Zeus musste getötet werden: Rechtliche Konsequenzen für Hundehalter von Zeus

Hund Zeus musste getötet werden: Rechtliche Konsequenzen für Hundehalter von Zeus
Wer war der Hund Zeus? Welche rechtliche Konsequenzen gab es für Zeus Hundehalter nach dem schweren Hundebeißvorfall?
Der Hund Zeus hatte mehrfach zugebissen, genau vor 20 Jahren, am 26. Juni 2000 und den damals sechsjährige Volkan in Hamburg dabei so schwer verletzt, dass der Junge an seinen Verletzungen verstarb.

Rechtliche Konsequenzen für den Hundehalter von Zeus
Der Halter von Zeus, Ibrahim K., wurde aufgrund der Beissattacke seines Hundes Zeus wegen fahrlässiger Tötung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Halterin von der Hündin Gipsy bekam ein Jahr Jugendstrafe auf Bewährung.

Sie suchen eine Kanzlei für Tierrecht? Einen Anwalt der sich für Sie und Ihren Hund einsetzt und Ihre Interessen vor den Behörden und dem Gericht vertritt?

Als Experte für die rechtliche Beratung zur Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes steht Rechtsanwalt Ackenheil bundesweit Hundehaltern von Listenhunden und als gefährlich geltenden Hunden zur Verfügung.
Die Abwehr von behördlichen Auflagen zur Hundehaltung, wie die Hundehaltererlaubnis und / oder der Maulkorbzwang gehören zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei.

Als Experte für die Abwehr von Anhörungen / Anordnungen zur Haltung und Führen von gefährlichen Hunden, der Einstufung als gefährlicher Hund, berät Sie Rechtsanwalt Ackenheil Sie gerne deutschlandweit.

Zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei gehört seit 20 Jahren die fachlich kompetente und erfolgreiche Beratung von Hundehaltern in Rechtsfragen rund um die Hundehaltung.

Die Behörde droht an Ihren Hunde als einen gefährlichen Hunde einzustufen und lädt Sie zu einer Anhörung? Die Behörde verlangt eine Hundehaltererlaubnis zum Halten eines gefährlichen Hundes? Ihr Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft?
Als Hundehalter eines gefährlichen Hundes sollen Sie nun Sachkunde, Führungszeugnis, Haftpflichtversicherung belegen?

Als spezialisierter Anwalt für die rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes stehen wir Ihnen bundesweit zur Verfügung.

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

weiterlesen ...

Schmerzensgeld für gebissenen Hundehalter: Kein Mitverschulden trotz Eingriff in eine Hunderangelei

Schmerzensgeld für gebissenen Hundehalter: Kein Mitverschulden trotz Eingriff in eine Hunderangelei
Wird ein Hundehalter bei einer aggressiven Hunderauferei gebissen, kommt es für das Schmerzensgeld und den Schadenersatz nicht darauf an, ob der fremde oder der eigene Hund gebissen hat. Entscheidend ist vielmehr, welcher Hund für die Rauferei verantwortlich war und damit letztlich die Verletzung verursacht hat, entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe. Das Gericht sprach einem vom Hund gebissenen Hundehalter Schmerzensgeld und Schadenersatz in Höhe 5.000 Euro zu. Welcher Hundebesitzer versucht nicht seinen Hund schützenden aus einer Hundebeisserei zu befreien? Doch wie sieht es in dieser Situation mit der Haftung aus wenn der betroffene Hundehalter bei dem Eingreifen in eine Hunderangelei gebissen wird? Ist der Gebissene wohlmöglich selbst Schuld wenn er gebissen wurde und muss er sich ein Mitverschulden anrechnen lassen? Wie sieht die Rechtslage zudem aus, wenn man nicht sagen kann, welcher Hund zugebissen hat? Tieranwalt Ackenheil
>> Schmerzensgeld für gebissenen Hundehalter - kein Mitverschulden <<

Anwalt für Hundebiss Anzeige Ackenheil


Dieses Urteil ist ein weiteres von der Ackenheil Anwaltskanzlei | Kanzlei für Tierrecht erstrittenes Urteil, dass erneut belegt, dass Hundehalter nicht automatisch ein Mitverschulden trifft, nur weil Sie bei dem Versuch ihren Hund zu schützen in die Hunderangelei eingegriffen haben und dabei verletzt wurden.

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

weiterlesen ...

Kleiner Hund beisst zu - auch ein kleiner Hund ist ein gefährlicher Hund - Einstufung als gefährlicher Hund

Kleiner Hund beisst zu - auch ein kleiner Hund ist ein gefährlicher Hund - Einstufung als gefährlicher Hund
Auch ein kleiner Hund kann wenn der Hund ein Kind gebissen hat von der Stadt als gefährlich eingestuft werden. So kann die Behörde dem Hundehalter eines kleinen Hundes, das Führen des Hundes unter der Auflage erteilen, diesen nur angeleint und mit Maulkorb spazieren zu führen. Nachdem der kleine Hund von der Stadt / Gemeinde als ein gefährlicher Hund eingestuft wurde, kann die Behörde von dem Hundehalter zudem auch einen Nachweis seiner Sachkunde zur Führung eines gefährlichen Hundes verlangen. Kleine Kinder und kleiner Hunde: schnell kann es hierbei im Umgang miteinander zu Missverständnissen kommen. Ein kleiner Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft: Was war geschehen? >> KLEINER HUND BEISST ZU - AUCH EIN KLEINER HUND IST EIN GEFÄHRLICHER HUND <<

kleiner Hund hundebiss gefährlicher Hund lhundg
(Quelle: pexels/pixabay Beispielhund)


Tierrechtsexperte Anwalt Ackenheil: Man kann leider nicht oft genug darauf hinweisen, dass jeder Hund, nicht nur große Hunde sondern auch kleine Hunde, als gefährliche Hunde eingestuft werden können.

Sie suchen eine Kanzlei für Tierrecht? Einen Anwalt der sich für Sie und Ihren Hund einsetzt und Ihre Interessen vor den Behörden und dem Gericht vertritt?

Als Experte für die rechtliche Beratung zur Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes steht Rechtsanwalt Ackenheil bundesweit Hundehaltern von Listenhunden und als gefährlich geltenden Hunden zur Verfügung.
Die Abwehr von behördlichen Auflagen zur Hundehaltung, wie die Hundehaltererlaubnis, Sachkundenachweis und/oder der Maulkorbzwang gehören zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei.

Als Experte für die Abwehr von Anhörungen / Anordnungen zur Haltung und Führen von gefährlichen Hunden berät Sie Rechtsanwalt Ackenheil Sie gerne deutschlandweit.

Zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei gehört seit über 15 Jahren die fachlich kompetente und erfolgreiche Beratung von Hundehaltern in Rechtsfragen rund um die Hundehaltung.


Die Behörde droht an Ihren Hunde als einen gefährlichen Hunde einzustufen und lädt Sie zu einer Anhörung? Die Behörde verlangt eine Hundehaltererlaubnis zum Halten eines gefährlichen Hundes? Ihr Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft?

Als Hundehalter eines gefährlichen Hundes sollen Sie nun Sachkunde, Führungszeugnis, Haftpflichtversicherung uvm. belegen?

Sie benötigen rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz Rheinland-Pfalz (LHundG), Landeshundegesetz RLP, Haltung eines gefährlichen Hundes in Rheinland-Pfalz (LHundG RLP)?

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht: § Abs.1 Nr.4 LHundG RP Gefährlichkeitseinstufung aufgrund des Wesens eines Hundes, , Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Hunderecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Sie suchen Urteile zu "gefährlicher Hund", Wesenstest u.vm.?
Auf unseren Seiten haben wir über 400 Urteile zusammengetragen. Informieren Sie sich!

Anwalt für Hunde / Rechtsanwalt Ackenheil - Tierrechtskanzlei Ackenheil

Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung:
Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Hundebiss, Hundehaltung, Haftung, Listenhund, Einstufung gefährlicher Hund, Kampfhundeverordnung, Hundegesetz Berlin, Gefahrenhundeverordnung, Hundehaltungserlaubnis, behördliche Auflagen, Wesenstest, Maulkorbzwang, Leinenpflicht, Landeshundegesetz, Hundegesetze, Hundeverordnungen, Hundehalterhaftung, Hundehaftpflichtversicherung, Gefahrhundeverordnung, Tierarzthaftung, Recht rund um den Hund, Anwalt für Hunderecht

weiterlesen ...

Angst vor Hunden nach Hundebiss - Schmerzensgeld für psychische Beeinträchtigung

Angst vor Hunden nach Hundebiss - Schmerzensgeld für psychische Beeinträchtigung
Die Angst vor Hunden liegt oftmals tief begründet in schlechten Erfahrungen mit Hunden. So mancher kann von traumatischen und schmerzhaften Hundebissvorfällen berichten. Hat der Hund einen Menschen gebissen so steht dem Gebissenen grundsätzlich ein Schmerzensgeld zu.

Viele Opfer von Beissattacke entwickeln eine Angst vor Hunden und müssen sich oft auch psychologische Behandlung begeben.
Steht Personen, die eine Angst vor Hunden entwickelt haben aufgrund eines Hundebisses oder nachdem sie von einem Hund angesprungen wurden auch ein Schmerzensgeld zu?

Schmerzengeld nach Hundebiss Wie hoch ist der Schmerzengeld nach einem Hundebiss - Fragen Sie den Spezialisten Hundebiss & Schmerzensgeld Anwalt Ackenheil - Kostenlose Ersteinschätzung!
Bild: byrdyak / Aaron Aamat @fotolia

Sie sind Hundebesitzer und haben Fragen zur Höhe des Schmerzensgeldes nach einem Hundebiss? Haften Sie als Hundehalter immer für einen Hundebiss? Welche Rechte oder auch Pflichten haben Sie als Hundehalter? Sie wurden von einem Hund gebissen und haben Fragen zu der Höhe des Schmerzensgeldes nach einem Hundebiss?


Auf unseren weiteren Seiten haben wir über 400 Urteile zusammengetragen. Informieren Sie sich!

Sie suchen eine Kanzlei für Tierrecht? Einen Anwalt der sich für Sie und Ihren Hund einsetzt und Ihre Interessen vor den Behörden und den Gerichten vertritt?

Als Experte für Schadensersatz nach Hundebiss - Vorfall steht Ihnen Herr Ackenheil bundesweit zur Verfügung.

Die Abwehr von behördlichen Auflagen zur Hundehaltung sowie die Schmerzensgeldforderugnen nach einem Hundebiss - Vorfall, gehören zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei.

Als Spezialist für die rechtliche Beratung nach einer Hundeattacke wie Schmerzensgeld und Schadenersatz nach einem Hundebiss oder der Abwehr von Anhörungen / Anordnungen der Behörde nach einer Hundebeisserei, berät Sie Rechtsanwalt Ackenheil Sie gerne deutschlandweit.

Zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei gehört seit über 15 Jahren die fachlich kompetente und erfolgreiche Beratung von Hundehaltern in Rechtsfragen rund um die Hundehaltung.

Als spezialisierter Anwalt für die rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes oder auch bei Schadensersatzforderungen nach einem Hundebiss - Vorfall, stehen wir Ihnen bundesweit zur Verfügung.


Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung Schmerzensgeld nach Hundebiss / Hundehalterhaftung Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht: Schmerzensgeld nach Hundebiss, Hundehalterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Listenhunde, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Hunderecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.



Anwalt für Hunde / Rechtsanwalt Ackenheil - Tierrechtskanzlei Ackenheil
Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung:
Hund, Hundebiss, Hundehaltung, Haftung, Listenhund, Einstufung gefährlicher Hund, Kampfhundeverordnung, Hundegesetz Berlin, Gefahrenhundeverordnung, Hundehaltungserlaubnis, behördliche Auflagen, Wesenstest, Maulkorbzwang, Leinenpflicht, Landeshundegesetze, Hundegesetze, Hundeverordnungen, Hundehalterhaftung, Hundehaftpflichtversicherung, Gefahrhundeverordnung, Tierarzthaftung, Recht rund um den Hund, Anwalt für Hunderecht…

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung Terminvergabe: 06136 - 762833

info@tierrecht-anwalt.de
https://www.der-tieranwalt.de
weiterlesen ...

Hund beisst zu | Streicheln von einem fremden Hund - Schmerzensgeld nach Hundebiss?

Hund beisst zu | Streicheln von einem fremden Hund - Schmerzensgeld für Hundebiss?
Hundebiss nach Streicheln von einem fremden Hund. Wer haftet wenn eine fremde Person den Hund streichelt und dieser zu beisst? Kann der vom Hund Gebissene von dem Hundebesitzer Schmerzensgeld verlangen? Trägt der Gebissene eine Mitschuld weil er einen fremden Hund gestreichelt hat? Hunde begleiten unser Leben.Gerade zu Freizeitaktivitäten möchten viele Hundebesitzer nicht auf ihre Hunde verzichten. Manche Hundebesitzer bringen daher auch ihre Hunde zu Veranstaltungen, Festen oder Feiern mit. Viele Hundehalter gehen davon aus, dass auch diesmal ihr Hund niemanden beisst oder aggressiv reagieren wird. Gemäß dem Motto“ Der tut nichts“ werden die Hunde zwischen den Fremden frei laufen gelassen. Schnell kann es jedoch passieren, dass dennoch der Hund z.B. ein Kind beisst weil dieses den Hund unbedarft streicheln oder sogar umarmen möchte. Selbst der friedfertigste Hund kann auch einmal sich wehren wollen. Doch wie steht es hier mit der Haftung des Hundehalters aus? Der Tierhalterhaftung? Ist der Gebissene wohlmöglich selbst Schuld wenn er von dem Hund gebissen wurde nachdem er den Hund gestreichelt hat? Tieranwalt
Ackenheil Hundebiss nach Streicheln von fremden Hund


Hund beisst nach Streicheln. Schmerzensgeld nach Hundebiss oder selber Schuld wenn man von einem Hund gebissen wird?

weiterlesen ...

Amtliche Tötung eines Hundes / Euthanasie von Amts wegen: Einschläfern eines gefährlichen Hundes

Amtliche Tötung eines Hundes / Euthanasie von Amts wegen: Einschläfern eines gefährlichen Hundes
In welchen Fällen darf die Behörde einen als gefährlich geltenden Hund einschläfern? Die von einem Hund ausgehende gesteigerte Gefahr rechtfertige seine Einschläferung. Kann die Behörde nach einem Hundebissvorfall die Tötung des Hundes anordnen? Ein Hund, der unvermittelt angreift, Personen durch lebensgefährliche Hundebisse schwer verletzt und sich nicht therapierbar zeigt, muss eingeschläfert werden, so entschied das Oberverwaltungsgericht in Münster. Welche gesetzlichen Regelungen muss ein Halter eines gefährlichen Hundes beachten? << Weiter >>

Sie suchen eine Kanzlei für Tierrecht? Einen Anwalt der sich für Sie und Ihren Hund einsetzt und Ihre Interessen vor den Behörden und den Gerichten vertritt?

Als Experte für die rechtliche Beratung zur Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes steht Rechtsanwalt Ackenheil seit 20 Jahren bundesweit Hundehaltern zur Verfügung.
Die Abwehr von behördlichen Auflagen zur Hundehaltung, wie die Hundehaltererlaubnis und/oder der Maulkorbzwang gehören zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei.

Als Experte für die Abwehr von Anhörungen / Anordnungen zur Haltung und Führen von gefährlichen Hunden berät Sie Rechtsanwalt Ackenheil und sein Team auch deutschlandweit.


Trotz Postiven Wesenstest darf Rottweiler eingeschläfert werden


Zur alltäglichen Rechtsberatung der Ackenheil Anwaltskanzlei gehört seit über 15 Jahren die fachlich kompetente und erfolgreiche Beratung von Hundehaltern in Rechtsfragen rund um die Hundehaltung.
Die Behörde droht an Ihren Hunde als einen gefährlichen Hunde einzustufen und lädt Sie zu einer Anhörung? Die Behörde verlangt eine Hundehaltererlaubnis zum Halten eines gefährlichen Hundes Ihr Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft? Sie benötigen rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz Nordrhein-Westfalen (LHundG), Landeshundegesetz NRW, Haltung eines gefährlichen Hundes in NRW (§ 3 LHundG NRW) und der Gefährlichkeitsfeststellung eines Hundes?

Als spezialisierter Anwalt für die rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes stehen wir Ihnen bundesweit zur Verfügung.


Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht: Hundekauf, Züchterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Listenhunde, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Hunderecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Auf unseren weiteren Seiten haben wir über 400 Urteile zusammengetragen. Informieren Sie sich!


Anwalt für Hunde / Rechtsanwalt Ackenheil - Tierrechtskanzlei Ackenheil

Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung:
Hund, Hundebiss, Hundehaltung, Haftung, Listenhund, Einstufung gefährlicher Hund, Kampfhundeverordnung, Hundegesetz Berlin, Gefahrenhundeverordnung, Hundehaltungserlaubnis, behördliche Auflagen, Wesenstest, Maulkorbzwang, Leinenpflicht, Landeshundegesetz, Hundegesetze, Hundeverordnungen, Hundehalterhaftung, Hundehaftpflichtversicherung, Gefahrhundeverordnung, Tierarzthaftung, Recht rund um den Hund, Anwalt für Hunderecht…

kostenlose telefonische Ersteinschätzung Terminvergabe: 06136 - 762833

info@tierrecht-anwalt.de
https://www.der-tieranwalt.de



weiterlesen ...

Einstufung als gefährlicher Hund: Hund beisst Katze tot

Einstufung als gefährlicher Hund: Hund beisst Katze tot
Beißt ein Hund eine Katze tot, dann kann die Behörde den Hund nach dem Beissfall gemäß den Hundegesetzen als gefährlich einstufen.Das Gericht wies damit den Eilantrag einer Hundehalterin ab, die sich gegen die Feststellung der Gefährlichkeit ihres Hundes nach dem NHundG wehren wollte.
HUNDERECHT ANWALT ACKENHEIL

Weitere Informationen finden Sie hier
Einstufung als gefährlicher Hund - Das Verfahren von der Anzeige bis zum Leinen-und Maulkorbzwang

Ackenheil Anwaltskanzlei / Kanzlei für Hunderecht - bundesweite Rechtsberatung - LANDESHUNDEGESETZ / GEFÄHRLICHER HUND

Ihr Hund wurde als gefährlicher Hund von der Behörde eingestuft? Sie benötigen rechtliche Beratung zum Landeshundegesetz Nordrhein-Westfalen (LHundG), Landeshundegesetz NRW, Haltung eines gefährlichen Hundes in NRW (§ 3 LHundG NRW)?


Als spezialisierter Anwalt für Landeshundegesetz, der Abwehr von der Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, stehen wir Ihnen bundesweit zu Verfügung:

Hundegesetz Niedersachsen NHundG, NI
Hundegesetz Hamburg Hamburgisches Gesetz über das Halten und Führen von Hunden (Hundegesetz - HundeG) Hamburg HundeG, HB
Hundegesetz Bremen HundeG, HB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Hundegesetz Schleswig-Holstein | Gesetz über das Halten von Hunden (HundeG) GefHG,SH
Hundegesetz Thüringen | Tiergefahrengesetz Thüringen (ThürTierGefG) Thüringen ThürSachkundePrüfVO, TH
Landeshundegesetz Sachsen-Anhalt | Gesetz zur Vorsorge gegen die von Hunden ausgehenden Gefahren (Hundegesetz - HundeG LSA) Sachsen-Anhalt HundeG LSA, ST
Landeshundegesetz Berlin / Berliner Hundegesetz Berlin HundeG, BE
Landeshundegesetz Mecklenburg-Vorpommern Hundehaltungsverordnung: HundehVO, M-V
Hundegesetz Sachsen | Gesetz zum Schutze der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden (GefHundG), DVOGefHundG, SNHundegesetz Brandenburg : Ordnungsbehördliche Verordnung über das Halten und Führen von Hunden (Hundehalterverordnung - HundehV) Hundes, BB
Hundeverordnung Hessen | Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden (HundeVO)
Landeshundegesetz Kampfhundeverordnung Baden-Württemberg KampfhundeV, BW
Landeshundegesetz Bayern / bayerische Kampfhundeverordnung Bayern HundGefV, BY
Hundegesetz Saarland / Polizeiverordnung über den Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden im Saarland KampfhundeV , SL
Landeshundegesetz Rheinland-Pfalz LHundG,RP, LHundG rlp

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

weiterlesen ...

Feststellung der Gefährlichkeit | Erhöhte Hundesteuer auch für Hunde unter einem Jahr

Feststellung der Gefährlichkeit | Erhöhte Hundesteuer auch für Junghunde - Hunde unter einem Jahr
Gefährlichkeitsfeststellung eines Junghundes.Das VG Cottbus hatte nun darüber zu entscheiden, ob auch schon ein Welpe bzw ein Junghund einer gefährlichen Hunderasse schon gefährlich gemäß der Hundehalterverordnung einzustufen ist. Ergebnis: Auch für Welpen von gefährlichen Hunderassen oder auch für Junghunde von gefährlichen Hunderassen muss man als Hundehalter die erhöhte Hundesteuer für Hunderassen die potentiell als gefährlich gelten (sogenannte Listenhunde) zahlen. …Weiter lesen…

weiterlesen ...

Hundebiss: Grosser Hund haftet bei einer Hundebeißerei mehr

Hundebiss: Grosser Hund haftet bei einer Hundebeißerei mehr
Nach einer Hundebeisserei zwischen 2 Hunden, stellt sich oftmals die Frage: Wer haftet nach der Beisserei zwischen den sich beissenden Hunden für den entstandenen Schaden wie z.B. Tierarztkosten? Haftet ein kleiner Hund genauso wie ein grosser Hund?
weiterlesen ...

HUNDEBISS | Haftung: Hundebeißerei - vom anderen Hund gebissen

Wird ein Hundehalter beim Gassigehen mit seinem Hund von einem anderen Hund im Zuge einer Hunderangelei / Hundebeisserei gebissen, fällt der Anspruch auf Schadenersatz geringer aus. Denn sobald der eigene Hund an dem Geschehen beteiligt ist, muss sich der gebissene Hundehalter die „typische Tiergefahr“ des eigenen Hundes mindernd auf den Schadenersatz anrechnen lassen…weiterlesen ...

HUNDERECHT ANWALT: bundesweite Rechtsberatung Hund und Recht



hunderecht-tieranwalt-ackenheil



Hunderecht | Anwalt | Rechtsanwalt für Hunderecht Ackenheil
telefon-symbol 06136 - 76 28 33


RA Ackenheil vertritt Ihre und die Interessen Ihres Hundes deutschlandweit gegenüber den Behörden, Hundezüchtern, Hundekäufern, Hundeverkäufern, Tierheimen, Tierärzten oder anderen Hundehaltern.
Schon beim Kauf eines
Welpen können sich einige rechtliche Probleme ergeben. Das neue Familienmitglied wird plötzlich krank (z.B. Erberkrankung ). Der vom Züchter neu angeschaffte Hund stellt sich als zuchtuntauglich heraus. Verkäufer, Züchter, Tierheim und Käufer streiten sich dann oftmals z.B. um Tierarztkosten, Schadenersatz, Minderung oder sogar um die Rückgabe des Hundes. Auch beim Tierarzt oder in der Hundeschule können sich etliche haftungsrechtlich relevante Problemfälle ergeben. Vermieter und Nachbarn stehen einer Hundehaltung oftmals sehr kritisch gegenüber. Leider stehen in einigen Bundesländer bestimmte Hunderassen gemäß Gesetz oder Verordnung (Gefahrenhundeverordnung) unter Generalverdacht einer potenziellen Gefährlichkeit. Hundehalter sogenannter Listenhunde („ Kampfhunde“ oder gefährlichen Hunde) werden mitunter völlig grundlos erschwerte Auflagen wie Maulkorbzwang, Leinenzwang, Wesenstest etc. auferlegt. Die Hundehaltung an sich birgt zahlreiche rechtliche Problemfelder.

Die Ackenheil Anwaltskanzlei für HUNDERECHT berät und betreut nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, sondern
deutschlandweit Hundehalter, Züchter, Tierärzte, Vereine und Tierschutzorganisationen, Hundeschulen, Hundetrainer etc. in allen Rechtsfragen rund um den Hund.
Wir beraten und vertreten Sie und setzen uns für Ihre Interessen vor der
Behörde, dem Tierheim, dem Züchter, dem Hundekäufer, dem Hundeverkäufer oder einem anderen Hundehalter, außergerichtlich wie auch gerichtlich, im gesamten Bundesgebiet - deutschlandweit - ein.


Unser Service - bundesweite Rechtsberatung
Anwalt für Hunde Leistungen Hunderecht | Fragestellungen aus dem Bereich des Hunderechts

Hundekauf / Welpenkauf:
Erberkrankung, Beschaffenheitsmerkmale, zugesicherte Eigenschaften, etc.
Familienhund, Zuchthund ( Zuchttauglichkeit)
Kaufvertrag / Hundekauf ( Erstellung und Überprüfung von Verträgen)
Vertragsstrafe
Hundekäufer züchtet mit dem Hund trotz Zuchtverbot.
Hundekäufer verkauft den Hund trotz Vorkaufsrecht.
Hundezüchter verschweigt Krankheit.
Welpe ist schwer erkrankt und stirbt. Wann haftet der Hundezüchter?

Schenkung
Ich habe einen Hund geschenkt bekommen. Nun will der Schenker den Hund wieder zurück.
Herausgabe des Hundes / Zurückbehaltung des Hundes.

Eigentumsvermutung:
Wem gehört der Hund?
Ich zahle die Hundesteuer, die Tierarztbehandlungen, die Hundehaftpflichtversicherung, auf mich ist der Hund angemeldet - Gehört mir der Hund?
Ich habe mich immer um den Hund gekümmert - Gehört mir der Hund?

Tierarzthaftung:
Wann haftet der Tierarzt ?
Kunstfehler | Behandlungsfehler,
Zurückbehaltungsrecht bei offener Rechnung etc.

Behördliche Auflagen zur Hundehaltung:
Ich möchte mich gegen den auferlegten Leinenzwang wehren.
Mein Hund muss Maulkorb tragen. Ich möchte mich gegen den Maulkorbzwang wehren.

Einstufung gefährlicher Hund / Gefährlichkeitsfeststellung eines Hund aufgrund Verhalten / Vorfall
Nach einem Beissvorfall ist mein Hund als gefährlich eingestuft worden.
Wie kann ich mich dagegen wehren?
Mein Hund ist ein Staff- Mischling, Pitbull-Mischling, ein Mix von einem Listenhund
Darf die Behörde meinen Hund beschlagnehmen?

Nach einem Hundeangriff, Hundeattacke, Hundebiss:
Mein Hund hat einen anderen Hund gebissen.
Mein Hund ist von einem anderem Hund gebissen worden.
Ich wurde von einem Hund gebissen.
Was kann ich tun nach einem Hundebiss? Wie sollte ich mich verhalten?

Haftung Hundehaltung/ Hundehalter (Tierhalterhaftung, Hundehalterhaftung)
Mein Hund läuft über die Strasse und verursacht einen Verkehrsunfall.
Mein Hund wurde von einem Auto angefahren.
Mein Hund ist mit einem Fahrradfahrer zusammen gestossen.
Wer haftet wenn der Hund aus der Hundepension ausbricht?

„Kampfhunde“ Listenhunde:
Welche Hunderassen stehen auf den Rasselisten der einzelnen Länder und gelten somit als potenziell gefährlich?
Auflagen für bestimmte Hunderassen ( Gefahrenhundeverordnung)
Verstoß gegen Leinenpflicht / Leinenzwang
( z. B. in der Brut-und Setzzeit | Aufzuchtzeit )
Haltungserlaubnis
Wer bekommt eine Haltungserlaubnis?
Hundeführerschein
Wer stellt einen Hundeführerschein aus?
Wesenstest:
Wann muss mein Hund einen Wesenstest absolvieren?
Wer nimmt einen Wesenstest ab?

Hundezucht (VDH, Vereins-und Verbandsrecht)
Auflagen für die Hundezucht
Zuchtrecht ( Verträge: Deckvertrag, Zuchtvertrag etc.)
Meine Zuchthündin ist ungewollt gedeckt worden.
Wer zahlt die Kosten eines Deckaktes?
Was muss man bei der Auswahl der Elterntiere zur Hundezucht beachten?
Welche Gesundheitstest muss man als Züchter nachweisen?
Muss man eine Hundezucht anmelden?

Haftung Tierheim
Pflegevertrag
Übergabevertrag
Vermittlungsvertrag
Ich habe eine Hündin aus dem Tierheim übernommen nun ist die Hündin trächtig und das Tierheim verlangt die Welpen heraus. Kann man ich mich dagegen wehren?

Haftung Hundeschulen
Wer haftet wenn mein Hund in der Hundeschule gebissen wurde?

Haftung Hundetrainer
Haftet der Hundetrainer wenn mein Hund sich beim Training verletzt?
Erstellung und Überprüfung von Verträgen von Hundeschulen
( Haftungsausschluss, AGB etc.)
Erlaubnispflicht für Hundetrainer nach § 11 Abs. 1 Nr. 8f TSCHG

Hundesteuer:
Kann ich mich von der Hundesteuer befreien lassen?
Wann muss man eine erhöhte Hundesteuer zahlen?

Nachbarschaftsrecht:
Meine Nachbarn beschweren sich über das Bellen meines Hundes
Meine Nachbarn stört meine Hundezucht.
Mietrecht (Mietvertrag, Hundehaltung etc.):
Darf mein Vermieter die Hundehaltung verbieten?
Darf mein Vermieter die Haltung mehrere Hunde verbieten?

Auflagen zur Hundehaltung:
Muss ich für meinen Hund einen höheren Zaun bauen?
Muss ich ein Warnschild am Tor/ Eingang anbringen?

Hund in der Scheidung | Scheidungshund:
Wer bekommt den Hund nach einer Scheidung?
Gibt es ein Besuchsrecht / Umgangsrecht für einen Hund?


Tierschutzrecht:
Darf man einen Hund die Ohren kupieren?
Darf man einen Hund die Rute kupieren?
Wann darf ich einen Hund aus einen heissen Auto befreien?
Darf man die Autoscheibe einwerfen?
Muss ich die Polizei rufen bevor ich einen Hund aus einem Auto befreie?

Hunderecht / Hundehaltung:
Darf mein Hund mit zur Arbeit?
Muss ich meinen Hund im Auto sichern?
Wie lange darf ich meinen Hund im Auto warten lassen?
Was muss ich bei einem Urlaub mit meinem Hund beachten
Gibt es Einfuhrbestimmungen für Hunde?
Darf ich einen Hund aus dem Urlaub mit nach Deutschland nehmen?
Muss mein Hund einen Chip tragen?
Muss mein Hund eine Steuermarke tragen?
Gibt es eine Impfpflicht für Hunde?
...
Spezialisierte Anwälte für Hunderecht sind schwer zu finden.
Entfernungen spielen aber heutzutage dank modernster Technik für die rechtliche Beratung keine Rolle mehr.In vielen Fällen ist Ihr Besuch in unserer Kanzlei für die Durchführung einer Beratung nicht immer erforderlich. Eine Rechtsberatung kann online per E-Mail, telefonisch oder schriftlich auf dem Postweg erfolgen.
Die für die Rechtsberatung notwendigen Unterlagen ( Schriftverkehr, Verträge, Fotos, Arztbefunde usw. ) können Sie uns per E-Mail, Fax oder Post zukommen lassen.
Lernen Sie uns kennen.
Es wird für Sie eine feste Zeit reserviert in der Sie mit dem Anwalt ungestört sprechen können.

Kostenlose tel. Ersteinschätzung Ihres Falles Terminvergabe unter:
06136-762833

weiterlesen ...

Hundepension | Haftung: Hundehalter muss für seinen Hund haften

Hundepension | Haftung: Hundehalter muss für seinen in der Hundepension untergebrachten Hund haften
Beißt ein in einer Hundepension für mehrere Tage untergebrachter Hund seiner dortigen Hundebetreuerin, muss der Hundehalter dafür haften...weiterlesen ...

Gefährlicher Hund - Wann gilt ein Hund als gefährlich?

Gefährlicher Hund - Wann ist ein Hund gefährlich? Einstufung als gefährlichen Hund | Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes
Wann gilt ein Hund als gefährlich?

weiterlesen ...