Hundesteuer: gerecht trotzdem andere Tiere nicht besteuert werden

Hundesteuer: gerecht trotzdem andere Tiere nicht besteuert werden
Hundesteuer ist gerecht auch wenn andere Tiere nicht besteuert werden. Die Besteuerung von Hunden verstoße nicht gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz, weil die Haltung anderer Tiere, z. B. Katzen, aus Gründen der Liebhaberei nicht besteuert werde, so entschied das Verwaltungsgericht Wiesbaden. Das VG Wiesbaden hatte sich mit der Erhöhung der Hundesteuer in Wiesbaden zu beschäftigen. Ein Hundehalter war gegen den Hundesteuerbescheid für 2016 vorgegangen. Ist die Hundesteuer gerecht auch wenn andere Tierhalter, Pferdebesitzer oder Katzenhalter keine extra Steuer für ihr Tier zu tragen haben?… >> Weiter <<


weiterlesen ...

HUNDEGESETZ

HUNDEGESETZ - BERLINER HUNDEGESETZ
Im Folgenden haben wir Ihnen die wesentlichen Änderungen im Vergleich zum bisherigen Hundegesetz sowie den jeweils voraussichtlichen Zeitpunkt des Inkrafttretens zusammengestellt.
KEIN HUNDEHANDEL AUF MÄRKTEN - Hunde können nicht mehr einfach auf Flohmärkten gekauft werden (besserer Tierschutz, weniger auffällige Hunde)

HUNDEKOT - Das bestehende Gebot, Hundekot zu beseitigen, wird besser durchsetzbar

Bezirke können an einzelnen Stellen die Mitnahme von Hunden untersagen

Rasseliste wird flexibler

Gefährliche Hunde können über einen Wesenstest als nicht (mehr) gefährlich eingestuft werden.

Allgemeine Leinenpflicht im öffentlichen Raum

Wer sich einen Hund neu kauft, wird aufgefordert, aber nicht gezwungen, sich Sachkunde anzueignen

Bezirke können einfacher Gebiete zu Auslaufgebieten für Hunde erklären
Ausnahmen von der Leinenpflicht in Grün- und Erholungsanlagen können von der zuständigen Behörde angeordnet werden

Gewerbsmäßige Führen von mehr als vier Hunden wird genehmigungspflichtig. Erstmals Handhabe gegen ungeeignete gewerbliche Hundeausführer (sog. Dogwalker)

HUNDEMELDEREGISTER

Auswirkung HUNDEMELDEREGISTER

Näheres..
weiterlesen ...

Gassi-Gang: mit mehreren Hunden = Achtung höhere Sorgfalt!

Gassi-Gang: mit mehreren Hunden = Achtung höhere Sorgfalt! Im „Rudel“ Gassi gehen
Führt man (auch bei einer Gefälligkeit) mehrere Hunde gleichzeitig aus, dürfen die Hunde auch angeleint niemanden gefährden. ...weiterlesen ...

Hunderecht: Hund darf nicht mit ins Büro

Hunderecht: Hund darf nicht mit ins Büro
Eine Mitarbeiterin einer Düsseldorfer Werbeagentur darf ihren dreibeinigen Hund „Kaya“ nicht mehr mit ins Büro nehmen. Der Arbeitgeber hat dem Tier wegen eines vorgebrachten „gefährlichen sozialen und territorialen Verhaltens“ zu Recht ein Hausverbot erteilt ...weiterlesen ...

Hunderecht: Hund am Arbeitsplatz

Hunderecht: Hund am Arbeitsplatz
Arbeitnehmer dürfen ihren Hund jedenfalls dann nicht mehr mit zur Arbeit nehmen, wenn Kollegen sich bedroht fühlen und das Tier die Arbeitsabläufe stört....weiterlesen ...

Hundegebell | Ruhestörung: Auch Hunde sollten Ruhezeiten einhalten

Hundegebell | Ruhestörung: Auch Hunde sollten Ruhezeiten einhalten / Laute Hunde gehören auch nachts ins Haus
Auch Hunde müssen mit ihrem Gebell die üblichen Ruhezeiten einhalten. Hundehalter können ansonsten dazu verpflichtet werden, die Vierbeiner sonn- und feiertags sowie nachts nur in geschlossenen Gebäuden zu halten...weiterlesen ...

Haftung | Sturz über schlafenden Hund

Haftung | Sturz über schlafenden Hund: Hundehalter haftet für schlafenden Hund
OLG Hamm bejaht Tierhalterhaftung für Sturz über liegendes Tierweiterlesen ...

Mietrecht | Hundehaltung : „Bellprotokoll“ für Mietminderung nicht erforderlich

Mietrecht | Hundehaltung : „Bellprotokoll“ für Mietminderung nicht erforderlich
BGH: einmaliger Hinweis auf Hundelärm reicht aus....
weiterlesen ...

Anwalt für Hunde | Wesenstest | Hundebiss

Anwalt für Hunde | Wesenstest | Hundebiss...
Abwehr behördlicher Auflagen wie Leinenzwang, Maulkorbzwang usw.)
Einstufung gefährlicher Hund,
Hundebiss,
Haftung Hund (Tierhalterhaftung, Hundehalterhaftung)
„Kampfhunde“,
Listenhunde,
Auflagen für bestimmte Hunderassen ( Gefahrenhundeverordnung),
Verstoß gegen Leinenpflicht / Leinenzwang ....
weiterlesen ...

Hundebiss Anwalt: Haftung bei Warnschild

Hunderecht : Haftung / Hundehalterhaftung: Hund hat gebissen - kein Haftungsausschluss / Haftungsminderung beim Schild „Hier wache ich- Betreten auf eigene Gefahr“ gegenüber „Vorsicht, bissiger Hund“...
weiterlesen ...

Vor dem Hundekauf

Vor dem Hundekauf: Fragen, die man sich stellen sollte...weiterlesen ...

Hundegebell Mittags- und Nachtzeit: eine Ordnungswidrigkeit

Hundegebell zur Mittags- und Nachtzeit: Kann Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit erfüllen
Übermäßig lautes und lang anhaltendes Hundegebell insbesondere zur Mittags- oder Nachtzeit erfüllt den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit und kann grundsätzlich eine behördliche Verfügung nach sich ziehen,...weiterlesen ...

Nachbarrecht | Hundehaltung: lautes Hundebellen unzumutbar?

Nachbarrecht | Hundehaltung: lautes Hundebellen unzumutbar?
Ob eine Hundezucht als störend oder nicht wesentlich störend anzusehen ist, beurteilt sich nicht abstrakt nach der Zahl der gehaltenen Hunde, sondern ausschließlich nach den konkreten Verhältnissen vor Ort...weiterlesen ...

Hunderecht Anwalt: bundesweite Rechtsberatung Hund und Recht

Hunderecht | Anwalt | Rechtsanwalt für Hunderecht Ackenheil


hunderecht-tieranwalt-ackenheil


Hunderecht | Anwalt | Rechtsanwalt für Hunderecht Ackenheil
telefon-symbol 06136 - 76 28 33


RA Ackenheil vertritt Ihre und die Interessen Ihres Hundes deutschlandweit gegenüber den Behörden, Züchtern, Käufern, Verkäufern, Tierheimen, Tierärzten oder anderen Hundehaltern.
Schon beim Kauf eines Welpen können sich einige rechtliche Probleme ergeben. Das neue Familienmitglied wird plötzlich krank (z.B. Erberkrankung ). Der vom Züchter neu angeschaffte Hund stellt sich als zuchtuntauglich heraus. Verkäufer, Züchter, Tierheim und Käufer streiten sich dann oftmals z.B. um Tierarztkosten, Schadenersatz, Minderung oder sogar um die Rückgabe des Hundes. Auch beim Tierarzt oder in der Hundeschule können sich etliche haftungsrechtlich relevante Problemfälle ergeben. Vermieter und Nachbarn stehen einer Hundehaltung oftmals sehr kritisch gegenüber. Leider stehen in einigen Bundesländer bestimmte Hunderassen gemäß Gesetz oder Verordnung (Gefahrenhundeverordnung) unter Generalverdacht einer potenziellen Gefährlichkeit. Hundehalter sogenannter Listenhunde („ Kampfhunde“ oder gefährlichen Hunde) werden mitunter völlig grundlos erschwerte Auflagen wie
Maulkorbzwang, Leinenzwang, Wesenstest etc. auferlegt. Die Hundehaltung an sich birgt zahlreiche rechtliche Problemfelder.

Die Ackenheil Anwaltskanzlei berät und betreut nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, sondern deutschlandweit Hundehalter, Züchter, Tierärzte, Vereine und Tierschutzorganisationen, Hundeschulen, Hundetrainer etc. in allen Rechtsfragen rund um den Hund.
Wir beraten und vertreten Sie und setzen uns für Ihre Interessen vor der Behörde,dem Tierheim, dem Züchter, dem Käufer, dem Verkäufer oder einem anderen Hundehalter, außergerichtlich wie auch gerichtlich, im gesamten Bundesgebiet - deutschlandweit - ein.


Anwalt für Hunde | Unsere Leistungen im Hunderecht :

Problemstellung Hundekauf / Welpenkauf :
Erberkrankung, Beschaffenheitsmerkmale, zugesicherte Eigenschaften, etc.
Familienhund, Zuchthund ( Zuchttauglichkeit),
Kaufvertrag / Hundekauf ( Erstellung und Überprüfung von Verträgen)
Vertragsstrafe
Problempunkte:
Schenkung
Herausgabe / Zurückbehaltung des Hundes
Eigentumsvermutung
Tierarzt | Tierarzthaftung ( Kunstfehler | Behandlungsfehler, Zurückbehaltungsrecht etc.)
Abwehr behördlicher Auflagen wie Leinenzwang, Maulkorbzwang usw.)
Einstufung gefährlicher Hund
Hundeangriff
Hundebiss
Haftung Hund (Tierhalterhaftung, Hundehalterhaftung)
„Kampfhunde“
Listenhunde
Auflagen für bestimmte Hunderassen ( Gefahrenhundeverordnung)
Verstoß gegen Leinenpflicht / Leinenzwang
( z. B. in der Brut-und Setzzeit | Aufzuchtszeit )
Haltungserlaubnis
Hundeführerschein
Wesenstest
Hundezucht ( VDH, Vereins-und Verbandsrecht)
Auflagen für die Hundezucht
Zuchtrecht ( Verträge: Deckvertrag, Zuchtvertrag etc.)
Haftung Tierheim
Pflegevertrag
Übergabevertrag
Vermittlungsvertrag
Haftung Hundeschulen
Haftung Hundetrainer
Erstellung und Überprüfung von Verträgen von Hundeschulen
( Haftungsausschluss, AGB etc.)
Hundesteuer
Nachbarschaftsrecht
Mietrecht ( Mietvertrag, Hundehaltung etc.)
Auflagen bei der Hundehaltung
Hund in der Scheidung | Scheidungshund
Tierschutzrecht
Versicherungsrecht
Ansprüche gegenüber der Hundehaftpflicht ...


Unser Service - bundesweite Rechtsberatung

Anwälte für Hunde finden Sie nicht unbedingt in Ihrer nächsten Nähe.
Entfernungen spielen aber heutzutage dank modernster Technik für die rechtliche Beratung keine Rolle mehr.In vielen Fällen ist Ihr Besuch in unserer Kanzlei für die Durchführung einer Beratung nicht immer erforderlich.Eine Rechtsberatung kann online per E-Mail, telefonisch oder schriftlich auf dem Postweg erfolgen.
Die für die Rechtsberatung notwendigen Unterlagen ( Schriftverkehr, Verträge, Fotos, Arztbefunde usw. ) können Sie uns per E-Mail, Fax oder Post zukommen lassen.
Lernen Sie uns kennen.
Es wird für Sie eine feste Zeit reserviert in der Sie mit dem Anwalt ungestört sprechen können.

Kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falles unter: 06136-762833

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL






weiterlesen ...