Taxifahrer darf Hunde im Taxi nicht abweisen | Kein Hundeverbot

Taxifahrer darf Hunde im Taxi nicht abweisen | Kein Hundeverbot
Hunde im Taxi. Weigert sich ein Taxifahrer Hunde zu befördern, so kann das eine Geldbuße mit sich führen. Ein Taxifahrer weigerte sich zwei Hundehalter mitsamt ihren Hunden in seinem Taxi zu befördern. Die Hundehalter hatten jeweils einen kleinen Hund (Jack Russel und einen Beagle) dabei.Der Taxifahrer begründete seine Weigerung die Hunde in sein Auto zu lassen, mit dem Argument, die 2 Fahrgäste würden mit ihren Hunden nicht in seinen Wagen passen. Die Weigerungen des Taxifahrers die Personen mit Ihren Hunden im Taxi zu befördern, bescherte dem Fahrer eine Geldbuße in Höhe von 300 Euro. Nach dem Personenbeförderungsgesetz habe der Taxifahrer die Pflicht, Gäste zu befördern. Ein Taxifahrer dürfe einen „ohne Schwierigkeiten durchführbaren Fahrauftrag“ nicht ohne nachvollziehbaren Grund ablehnen. Gerade unter Berücksichtigung, dass die beiden Personen mit ihren Hunden von einem vergleichbaren Taxi problemlos befördert werden konnten. (Amtsgericht Hamburg, 234 OWi 163/13)

Bitte beachten Sie, dass jedes Urteil eine Entscheidung im Einzelfall ist und eine individuelle Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Sollten Sie ein ähnliches Problem haben wie in einem der Urteile, zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie individuell.

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose Ersteinschätzung Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL


Rechtsanwalt Ackenheil - Tierrechtskanzlei Ackenheil
bundesweite Rechtsberatung: Hund, Hundehaltung, Haftung, Arbeitsplatz, Hausverbot, Hundehaltungserlaubnis, behördliche Auflagen, Recht rund um den Hund...
kostenlose telefonische Ersteinschätzung Terminvergabe : 06136 - 762833
http://www.tierrecht-anwalt.de
http://www.der-tieranwalt.de
info@tierrecht-anwalt.de
#Tieranwalt , #Hunderechtsanwalt, #AnwaltfürTierrecht #Hundehaltung #Hundeverbot


HUNDEVERBOT - Hundehaltung - Weitere interessante Beiträge:

Hundeverbot am Arbeitsplatz: Hund darf nicht mit ins Büro
Eine Mitarbeiterin einer Düsseldorfer Werbeagentur darf ihren dreibeinigen Hund „Kaya“ nicht mehr mit ins Büro nehmen. Der Arbeitgeber hat dem Tier wegen eines vorgebrachten „gefährlichen sozialen und territorialen Verhaltens“ zu Recht ein Hausverbot erteilt …

Mietrecht | Hundehaltung | Hundeverbot - Nicht mehr als ein Hund in der Mietwohnung
Hundehaltung in der Wohnung: Halten Mieter mehr als einen Hund in ihrer Wohnung, entspricht dies in der Regel nicht mehr dem normalen Mietgebrauch....