Transport | Einfuhr von Welpen: Tollwut-Impfpflicht für Welpen, die nach Deutschland einreisen

Transport | Einfuhr von Welpen: Tollwut-Impfpflicht für Welpen, die nach Deutschland einreisen
Ab sofort dürfen Hundewelpen nur noch nach Deutschland gebracht werden, wenn sie einen dokumentierten Impfschutz gegen Tollwut haben.
Bisher musste der Nachweis über eine wirksame Tollwut-Schutzimpfung nur für Hundewelpen vorliegen, die zu Handelszwecken transportiert wurden. Privatpersonen, die Welpen transportierten, mussten lediglich plausibel darlegen können, dass ein Welpe keinen Kontakt zu potenziell Tollwut-infizierten Tieren hatte. Mit der neuen Verordnung gilt seit dem 29. Dezember 2014 für private Transporte von Hundewelpen dieselbe Regelung wie für gewerbliche Hundehändler.

welpentransport welpenmafia welpenhandel

Hintergrund sind Berichte der Kontrollbehörden, nach denen in der Vergangenheit wiederholt Handelstiere als Heimtiere deklariert und unter den erleichterten Bedingungen des privaten Reiseverkehrs transportiert wurden.
Zum Zeitpunkt der Impfung müssen die Welpen mindestens zwölf Wochen alt sein, der Impfschutz wird 21 Tage nach dem Impftermin wirksam. Erst danach dürfen Hundewelpen frühestens nach Deutschland transportiert werden. Bei privaten Transporten reicht die Dokumentation der Impfung im Heimtierpass aus, bei gewerblichen muss zusätzlich ein Gesundheitszeugnis vorliegen. Die neuen Regelungen gelten auch für Katzen und Frettchen. Sie betreffen den Transport aus anderen EU-Mitgliedstaaten oder Drittstaaten nach oder durch Deutschland. Das sieht die Verordnung zur Änderung tierseuchenrechtlicher Verordnungen und zur Aufhebung der Sperrbezirksverordnung vor, die Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in Berlin unterzeichnet hat. "Mit den neuen Regelungen geben wir den Kontrollbehörden ein weiteres Werkzeug im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel an die Hand", sagte Schmidt.
Quelle: Pressemitteilung BMel Stand Januar 2015
Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose Ersteinschätzung in Hunderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL


Ackenheil Anwaltskanzlei | Kanzlei für Tierrecht / Zuchtrecht / Hunderecht
Tierrechtsexperte RA Ackenheil
bundesweite Rechtsberatung: Hunderecht, Hundekauf, Pferderecht, Zuchtrecht, Vereinsrecht, Transportrecht, Tierhalterhaftung, Tierarztrecht, Recht rund um das Tier..
#Tierkanzlei #Tierrechtsexperte

kostenlose telefonische Ersteinschätzung nach Terminvergabe: 06136 - 762833
http://www.der-tieranwalt.de
http://www.tierrecht-anwalt.de
info@tierrecht-anwalt.de
#Tieranwalt , #Hunderechtsanwalt, #Vereinsrecht #AnwaltfürTierrecht