Haltung eines Esel nach Tierschutzgesetz: Esel brauchen Herdenhaltung

Haltung eines Esel nach Tierschutzgesetz: Esel brauchen Herdenhaltung
Wer einen Esel halten will muss dabei die Tierschutzregelungen zur Haltung von Eseln beachten. Ein Halter eines Esels bekam vom Veterinäramt des Landkreises als Auflage zur Eselhaltung, die Anordnung zur Anschaffung eines weiteren Esels, da die Einzelhaltung gegen das Tierschutzgesetz verstosse…

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Tierrecht / Tierschutzrecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Tierrecht Anwalt Kontaktformular

Als Kanzlei für Tierrecht sind für SIE und Ihre Tiere - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! Spezialist für Tierrecht Anwalt ACKENHEIL

Anwalt für Tierrecht Anwalt Ackenheil: Tierkauf, Züchterhaftung, Nutztierhaltung, Exotenhaltung,Tierschutzgesetz, Pferdehaltung nach dem Tierschutzgesetz §11 TSchG, Rechtsberatung Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Tierrecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter: 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Auf unseren weiteren Seiten haben wir über 400 Urteile zusammengetragen. Informieren Sie sich!

Mehr…lesen

TIERRECHT | Schadenersatz wegen Marder: Marderbefall muss nicht mitgeteilt werden

TIERRECHT | Schadenersatz wegen Marder: Marderbefall muss nicht mitgeteilt werden

Kann man wegen einem Marderbefall Schadenersatz verlangen? Schnell nisten sich Marder in Autos und auch auf Dachböden ein und verursachen einen erheblichen Schaden.Der Marder zerstört mit seinen nadelartigen Zähnen schnell Stromkabel und Wärmeisolierungen. Hat sich der Marder einmal auf …

Ackenheil Anwaltskanzlei Kanzlei für Tierrecht - bundesweit
Die Tierrechtskanzlei

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung in Tierrecht / Tierschutzrecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Tierrecht Anwalt Kontaktformular
Wir sind für SIE und Ihre Tiere - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! Spezialist für Tierrecht Anwalt ACKENHEIL

Anwalt für Tierrecht: Tierkauf, Züchterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Cites, Exotenhaltung,Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Tierschutzgesetz, §11 TSchG, Rechtsberatung Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz, Haftung, Tierschutzrecht, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung im Tierrecht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter: 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Auf unseren weiteren Seiten haben wir über 400 Urteile zusammengetragen. Informieren Sie sich!


Mehr…lesen

Laute Papageien in der Nachbarschaft

Laute Papageien in der Nachbarschaft
Krächzen, Kreischen und Pfeifen – die Stimme von Kakadus (Papageien) ist vielfältig und laut. Doch die durch die Lärmbelästigung der lauten Vögel geplagten Nachbarn müssen sich damit zufrieden geben, dass die Behörde der Vogelbesitzer Auflagen zur Vogelhaltung auferlegt hat. Mit Vorschriften aus dem Bereich des Baurecht und damit der Auflage weniger Papageien zu halten kommen Kakadu-geplagte Anwohner dem Vogellärm nicht bei, wie das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in einem Urteil entschied (Az.: 10 A 985/14). Ordnungsrechtliche Auflagen sind danach aber möglich… Mehr…lesen

Fundtier:Unterbringung, Futter, Tierarzt..Wer trägt die Kosten?

Fundtier:Unterbringung, Futter, Tierarzt..Wer trägt die Kosten?
„Staatsziel Tierschutz“ im Grundgesetz verankert... Mehr…lesen

Jagdrecht | Tierschutz: Jäger muss vor jedem Schuss sicher über die Tierart sein

Jagdrecht | Tierschutz: Jäger muss vor jedem Schuss sicher über die Tierart sein

Ein Jäger, der nicht sicher weiß, auf was für ein Tier er gerade erschießt, „ist waffenrechtlich unzuverlässig“...
Mehr…lesen

Jagen aus Gewissensgründen verboten

Jagen aus Gewissensgründen verboten
EGMR beanstandet Zwangsmitgliedschaft in
Jagdgenossenschaften
Mehr…lesen

Tierschutzgesetz | Tieranwalt | Auszug

Tierschutzgesetz | Tieranwalt | Auszug: Mehr…lesen

Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April lädt die Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche bundesweit zu einer Aktionswoche ein, an der sich zahlreiche andere Vereine und Gruppen beteiligen...

Mehr…lesen

Einführung der Tierschutz-Verbandsklage im Landtag abgelehnt

Tieranwalt Ackenheil §
Pressemeldung v. Tasso e.V.:

Einführung der Tierschutz-Verbandsklage im Landtag abgelehnt
Tierschutzorganisation TASSO: „ CDU und FDP verhindern Verbesserungen beim Tierschutz in Hessen"
Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. hat mit Enttäuschung die heutige Ablehnung des Tierschutz-Verbandsklagerechts durch CDU und FDP im Hessischen Landtag zur Kenntnis genommen. Mit der Tierschutz-Verbandsklage könnten anerkannte Tierschutzorganisationen stellvertretend für die Tiere den Tierschutz vor Gericht einklagen...
Mehr…lesen