Meldung von Tierbestand auch für Hobbyhalter (Pferde, Bienen, Schweine, Schafe, Geflügel NRW

Meldung von Tierbestand auch für Hobbyhalter ( Pferde, Bienen, Schweine, Schafe, Geflügel ...)Nordrhein-Westfalen
Wer in Nordrhein-Westfalen Haustiere , Tiere wie: Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, ist verpflichtet, bis spätestens zum 31. Januar seinen Bestand bei der Tierseuchenkasse zu melden. Diese gesetzliche Verpflichtung betrifft nicht nur Landwirte, sondern auch Hobbyhalter und gewerbliche Tierhalter. Eine Meldung ist zwingend erforderlich, auch wenn sich der Tierbestand gegenüber dem Vorjahr nicht verändert hat.
Stichtag für die Meldung der Tierzahlen ist jeweils der 1. Januar. Eine Ausnahme gilt für Rinderhalter, denn hier kann die Tierseuchenkasse NRW auf eine zentrale Datenbank zurückgreifen, in der alle in Deutschland lebenden Rinder gemeldet sind. Eine weitere Ausnahme gilt für Halter von Masthähnchen, Puten, Enten oder Gänsen. Sie geben nur den Jahreshöchstbesatz an. Weitere Informationen sind auf der Internetseite der Tierseuchenkasse zu finden.

Meldung der Tierzahlen
Halter von Schweinen, Pferden, Schafen, Ziegen, Geflügel, Gehegewild und Bienen sind verpflichtet, ihren Tierbestand schriftlich bei der Tierseuchenkasse NRW zu melden.
Meldebogen 2015
Meldebogen 2015


Meldung von Viehhändlern/Sammelstellen



Bitte füllen Sie nur die Felder aus, die für Sie zutreffen, das heißt, mit Tierarten, die von Ihnen gehalten werden; Felder mit Tierarten, die nicht von Ihnen gehalten werden, müssen frei bleiben.
Meldung über Internet
Der Zugang für die Online- Meldung zum 1. Januar bzw. 15. Februar erfolgt über www.tierzahlenmeldung-nrw.de. Die Anmeldung erfolgt mit der Registriernummer und der dazugehörigen PIN.
Hier finden Sie eine Arbeitsanweisung, nach der Sie Ihre neue bzw. abgelaufene PIN (HIT- und ZID-Datenbank) ändern können:


Der Zugang für die Online-Meldung ist nur in der Zeit vom 1. Januar bis 28. Februar eines jeden Jahres möglich.
 
Quelle: www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tierseuchenkasse/ , Stand Januar 2015
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen - Tierseuchenkasse NRW - Nevinghoff 6 · 48147 Münster · Telefon: (0251) 28982-0 · Fax: (0251) 28982-30 · E-Mail:
tierseuchenkasse@lwk.nrw.dehttp://
Ackenheil Anwaltskanzlei - Kanzlei für Tierrecht
bundesweite Rechtsberatung: Tierrecht, Pferderecht, Hunderecht, Zuchtrecht, Vereinsrecht, Verbandsrecht, Tierarztrecht...Recht rund um das Tier...
Kanzlei für Tierrecht | Tieranwalt Ackenheil
bundesweite Rechtsberatung: , #Tierhaltung, #Tierschutz, #Haftung, Recht rund um das Tier...
Näheres unter: 06136 - 762833

info@tierrecht-anwalt.de
http://www.tierrecht-anwalt.de
http://www.der-tieranwalt.de