Kissing Spines | Pferdekauf Kissing-spines-Syndrom beim Pferd Rückgabe & Schadenersatz

Kissing Spines | Pferdekauf: Kissing-spines-Syndrom beim Pferd - Rückgabe und Schadenersatz

Kissing Spines stellt beim Pferdekauf keinen Mangel des gekauften Pferdes dar wenn das Pferd keine Symptome wie z.B.Lahmheit zeigt. Sie haben ein Pferd gekauft, bei dem festgestellt wurde, dass das Pferd unter dem Kissing Spines Syndrom leidet? Sie haben ein Pferd als ein gesundes Pferd verkauft? Es stellt sich heraus, dass bei dem veräußerten Pferd Kissing Spines diagnostiziert wurde? Der Pferdekäufer verlangt den Kaufpreis zurück und möchte das Pferd zurückgeben? Das Oberlandesgericht hatte nun entschieden, dass bei einem verkauften Pferd eine sklerotische Veränderungen an der Wirbelsäule (Dornfortsätzen), dem sogenannten Kissing-spines-Syndrom, ohne dass Symptome aufgetreten sind, keinen Sachmangel darstellt.

Das Oberlandesgericht in Celle entschied, dass es sich bei Kissing Spines nicht automatisch um einen Mangel im Sinne des § 434 BGB handele, welcher den Käufer des Pferdes zum Rücktritt berechtigt, selbst wenn bei dem gekauften Pferd durch tierärztliche Untersuchungen die Wirbelsäulenerkrankung Kissing Spines KSS diagnostiziert wurde. Ein solcher bloßer röntgenologischer Befund des KS Syndrom ist für sich genommen noch kein Mangel. Denn es gibt bei allen Warmblütern, Menschen und Tieren, zahlreiche von der Norm abweichende Befunde, die gleichwohl nie zu Beschwerden führen.

Kissing Spines weitverbreitete Rückenerkrankung beim Pferd

Das Kissing Spines liegt als Röntgenbefund bei einer Vielzahl von Reitpferden vor, ohne dass es zu klinischen Symptomen komme, so der vom Gericht hinzugezogene Sachverständige. Der Sachverständige habe darauf zudem darauf hingewiesen, dass der Engstand von Dornfortsätzen gerade kein Indikator für eine spätere Rückenerkrankung des Pferdes sei, da der Engstand an sich bei einer Vielzahl von Pferden vorkomme, ohne dass eine signifikante Anzahl von Pferden festgestellt werden könnte, die später klinische Erscheinungen zeigen.

Kissing Spines - Prognose?

Der Sachverständige habe weiter ausgeführt, dass die Frage, ob ein Pferd im Laufe seines Lebens aufgrund einer Rückenerkrankung Rittigkeitsprobleme zeige oder gar lahm gehe, von anderen Faktoren abhänge, die auf das Pferd einwirkten. Entscheidend seien beispielsweise Fehlbelastungen oder traumatische Ereignisse, zu denen natürlich auch das Reiten gehöre.


Kissing Spines nicht automatisch ein Mangel der zum Rücktritt vom Pferdekaufvertrag berechtigt

Bei Pferden stellen Verknöcherungen der Wirbelsäule als solche, wie Veränderungen der an den Dornfortsätzen an der Wirbelsäule des Pferdes bei der Erkrankung Kissing Spines - ohne in Erscheinung tretende Beschwerden keinen Sachmangel gemäß § 434 I BGB dar. Für eine nach Übergabe des gekauften Pferdes erstmals auftretende Rückensymptomatik (Schmerzempfindlichkeit, muskuläre Verspannungen) gilt von der Art des Mangels her die Vermutung des § 476 BGB nicht.
Ein im idealen Sinn „krankfreies“ mangelfreies Pferd dürfte nicht existieren. Die bloße Disposition ohne Auftreten vom Symptomen, das Ausbrechen der Erkrankung, erst durch das Hinzutreten weiterer Umstände, kann aber nicht bereits als Mangel eingestuft werden. Eine bloße Möglichkeit der späteren Erkrankung des Pferdes reicht hierfür nicht aus so das Oberlandesgericht Celle, Az.: 7 U 252/05


Kissing Spines beim Pferd - Symptome

Meistens finden sich Kissing Spines in der Sattellage, also im Bereich der Bruswirbel des Pferdes. In diesem Bereich ist die Wirbelsäule besonders beweglich und die Dornfortsätze sind ziemlich lang. Leidet ein Pferd unter dem Kissing Spines („küssende Dornfortsätze"), leidet es unter massiven Rückenproblemen. Durch einen Engstand können Dornfortsätze der Wirbelkörper der Wirbelsäule des Pferdes unter Belastung , gerade unter falscher Belastung aneinander reiben. Aufgrund der dadurch entstehenden entzündlichen Prozesse an der Knochenhaut der einzelnen Wirbelkörper können überlappende Verknöcherungen (Kissing Spines) entstehen. Diese Wirbelveränderungen können dann beim Pferd zu starken Schmerzen führen.

Das Pferd lahmt vor Rückenschmerzen, im Schritt geht es Pass, im Trab ist das Pferd zügellahm, der Galopp ist kein korrekter Dreitakt mehr. Die Pferde zeigen einen Sattelzwang und sind bei Berührungen wie z.B. beim Putzen auf dem Rückenbereich empfindlich.
All dies können Anzeichen eines anfangenden Kissing Spines sein, zur genaueren Abklärung muss jedoch ein Tierarzt hinzugezogen werden.

Kissing Spines beim Pferd - Diangnose

Die Diagnose von Rückenerkrankung beim Pferd gestaltet sich als schwierig, da viele Erkrankungen beim Pferd zu Rückenbeschwerden führen können. Daher ist es wichtig, dass der Tierarzt bei einer Kissing Spines Untersuchung zunächst den gesamten Bewegungsapparat einschließlich des Rückens des Pferdes gründlich zu untersuchen.Selbstverständlich sollte es hierbei sein, dass der behandelnde Tierarzt sich das Pferd in der Bewegung und auch mit dem Reiter ansieht.

Als weiterführende Untersuchung eignet sich eine Röntgenuntersuchung des Rückens. Knöcherne Veränderungen der Dornfortsätze der Brust- und Lendenwirbelsäule lassen sich so darstellen. Jedoch viele Pferde haben Veränderungen der Dornfortsätze, die zwar auf dem Röntgenbild sichtbar sind, die aber nicht zu Rückenproblemen führen. Andere Pferde haben wiederum schmerzhafte Rückenprobleme, die sich röntgenologisch aber nicht erkennen lassen.
Nach der klinischen und röntgenologischen Untersuchung, durchgeführt von einem pferdeerfahrenen Tierarzt, können noch weitere Untersuchungen zur Abklärungen eines Kissing Spines herangezogen werden wie z.B. :

- Kontrolle des Sattelzeuges (Passgenauigkeit!)
- Neurologische Untersuchung (eingeklemmter Nerv)
- Rektale Untersuchung
- Labor-Analyse
- Szintigraphie
- Ultraschalluntersuchung
- Thermographie
- Lokale Anästhesie der verdächtigen Dornfortsatzbereiche


Kissing Seines beim Pferd - Prognose

Die Prognose wie sich die Erkrankung weiterentwickelt ist sehr von dem Ansprechen des Pferdes auf die einzelnen Therapien abhängig.
Ziel der Behandlung von an Kissing Spines leidenden Pferden ist es Schmerzen und Muskelverspannungen zu reduzieren, um mit gezielten Trainingsmethoden den Muskelaufbau der Pferde zu verbessern und hierdurch einen besseren Heilungserfolg zu erzielen.
Durch gezieltes Training und Muskelaufbaubehandlungen gerade im Rückenbereich des Pferdes und einem schonenden Einsatz eines an KS erkrankten Pferdes kann die Rittigkeit des Pferdes oftmals wiederhergestellt werden. In schwierigen Fällen wird bei einer chirurgischen Behandlung von KSS einer oder mehrere der betroffenen, sich berührenden Dornfortsatzspitzen entfernt. In fortgeschrittenen Fällen, in denen starke Veränderungen im Bereich der Brust-Lendenwirbelsäule beim Pferde zu erkennen sind , kann leider oftmals eine kontinuierliche Schmerzfreiheit des Pferdes nicht erreicht werden. Der Einsatz als Sportpferd oder auch Turnierpferd Ein Einsatz als Sport- oder Turnierpferd ist jedoch in der Regel so gut wie ausgeschlossen.



Allein das Vorliegen eines „Kissing-Spines Syndroms“, ohne zusätzliche klinische Befunde reicht oftmals nicht mehr aus, Gewährleistungsrechte aus dem Kaufvertrag geltend zu machen umso wichtiger ist es, sollten sie nach dem Erwerb eines Pferde die Diagnose Kissing Spines erhalten haben, einem erfahrenen Anwalt für Pferderecht zur erfolgreichen Durchsetzung ihre Rechte zu beauftragen.

Spezialist für Pferderecht Anwalt Ackenheil
Als Experte für Pferderecht ist Rechtsanwalt Ackenheil seit über 15 Jahren auf die Themengebiete Recht rund ums Pferd spezialisiert und bundesweit tätig. Um umfassend rechtlich kompetent auf dem Gebiet des Tierarzthaftungsrechts beraten zu können und hierfür tierärztliche Diagnosen, Befunde, Therapien, Operationstechniken, tierärztliche Rechnungen, Gutachten ect. korrekt bewerten zu können müssen selbstverständlich auch medizinrechtliche Kenntnisse mit einfliessen. Ein hervorzuhebendes Merkmal der Pferderechtskanzlei Ackenheil ist hierbei der fachübergreifende Zusammenschluss der Rechtsgebiete Medizinrecht | Tiermedizinrecht | Tierarzthaftung.



Anwalt für Pferderecht - Pferderechtsanwalt Ackenheil

PFERDEANWALT Rechtsanwalt Ackenheil und sein Team berät Sie gerne im Bereich des Pferderechts in allen Rechtsstreitigkeiten, rund um das Pferd und den Reiter außergerichtlich, gerichtlich, und vor Behörden in der gesamten Bundesrepublik.

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Pferdetrainern und Beratern.

Kostenlose Ersteinschätzung in Pferderecht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Pferderecht Anwalt Kontaktformular

Als Kanzlei für Pferderecht sind wir für SIE und Ihr PFERD - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Pferderecht…
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! PFERDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Ackenheil Anwaltskanzlei - Anwalt für Pferderecht Ackenheil
Kanzlei für Pferderecht / Tierrecht / Hunderecht
Vereins-und Verbandsrecht / Tierarzthaftung
06136 - 762833
Email: info@pferdeanwalt-pferderecht.de


PFERDEKAUF | MANGEL BEIM PFERDEKAUF -
Weitere interessante Beiträge:

Pferderecht | Pferdekauf Tierkauf: Recht des Käufers zur sofortigen Minderung des Kaufpreises