HOBBYZUCHT: Hundezüchter ist wie ein Unternehmer tätig

HOBBYZUCHT: Hundezüchter ist wie ein Unternehmer tätig

Eine Hundezucht stellt eine unternehmerische, nachhaltig ausgeübte Tätigkeit i.S.d. § 2 Abs. 1 UStG dar, wenn der Züchter aktive Schritte zum Vertrieb/zur Vermarktung der Hunde unternimmt. Im zu entscheidenden Fall eines Hundezüchters wurde dies angenommen durch die entgeltliche Abgabe der Hunde an Dritte (Welpenverkauf, Hundeverkauf) und das planmäßiges Decken der Hündinnen…
>>> Weiterlesen <<<

Sie züchten Hunde? Als Hundezüchter fragen Sie sich, ob ihre Hundezucht eine Hobbyzucht oder eine gewerbliche Hundezucht ist? Welche besonderen Regelungen müssen Sie als gewerblicher Hundezüchter beachten? Haftung als Hundezüchter? Haftungsausschluss im Kaufvertrag? Schadensersatz?

Näheres zu Paragraph 11 Hundezucht Wann benötigt ein Hundezüchter die Erlaubnis nach Paragraph 11 Abs.1 Nr.7 Tierschutzgesetz?

Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung zur Hundezucht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt >> Kontaktformular <<
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL
Mehr…lesen

HUNDEZUCHT: Wann gilt eine Hundezucht als gewerblich/gewerbsmässig?

Hundezucht: Wann gilt eine Hundezucht als gewerblich / gewerbsmässig?
Wann ist eine Hundezucht, eine Hobbyzucht als eine gewerbliche Hundezucht anzusehen? Welche Voraussetzungen gelten für die gewerbsmäßige Hundezucht?
Die Voraussetzungen für eine gewerbsmäßige Hundezucht und die Abgrenzung zur Hobbyzucht müssen im Einzelfall geprüft werden

Sie züchten Hunde?Als Hundezüchter fragen Sie sich, ob ihre Hundezucht eine Hobbyzucht oder eine gewerbliche Hundezucht ist? Welche besonderen Regelungen betreffen eine gewerbliche Hundezucht? Haftung als Hundezüchter? Schadenersatz?


Näheres zu Paragraph 11 Hundezucht Wann benötigt ein Hundezüchter die Erlaubnis nach Paragraph 11 Abs.1 Nr.7 Tierschutzgesetz?


Nutzen Sie unser spezialisiertes Fachwissen aus langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit unserem breitgefächerten Spezialistennetzwerk von Tierärzten, Gutachtern, Hundetrainern, Wesenstestern und Beratern.

Kostenlose telefonische Ersteinschätzung zur Hundezucht Terminvereinbarung unter: 06136-76 28 33

Hunderecht Anwalt >> Kontaktformular <<
Wir sind für SIE und Ihren HUND - bundesweit tätig - Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung..
Spezialisierung und fachübergreifende Erfahrung = kompetenter umfassender Rechtsrat für SIE ! HUNDERECHTSANWALT ACKENHEIL

Anwalt für Hunderecht Ackenheil Hundekauf, Hundehalterhaftung, Züchterhaftung, Gefährlichkeitsfeststellung Hund, Einstufung als gefährlicher Hund, Feststellung der Gefährlichkeit eines Hundes, Listenhunde, Hundebiss, Wesenstest, Hundehaltung, Tierarzthaftung, Hundehaltungserlaubnis, Sachkundenachweis, Hundegesetz, Hundekauf, Hundebellen, Haftung, Tierarzthaftung - bundesweit

Haben Sie weitere Fragen zu unserer Rechtsberatung zur Hundezucht?

Rufen Sie uns unverbindlich an unter : 06136 - 762833 oder senden Sie und eine Email an
info@tierrecht-anwalt.de .Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Ackenheil Anwaltskanzlei / Kanzlei für Zuchtrecht
Bundesweite Rechtsberatung Hundebesitzer, Hundezüchter, Hundeschulen und Hundetrainer
Mehr…lesen