Tierarztrecht | Tierarzthaftung: Tierarzt schläferte Hund ohne die Erlaubnis der Besitzerin ein

Tierarztrecht | Tierarzthaftung: Tierarzt schläferte Hund ohne die Erlaubnis der Besitzerin ein
Im Frühjahr 2012 wollte die 43-jährige Besitzerin des Dobermann Rüden „Kronos“ (6Jahre) eine Zecke aus dessen Pfote entfernen. Dabei hatte sich der Hund derart erschrocken, dass er der Besitzerin eine leichte Bissverletzung am Kopf zufügte.
Der Vater der Besitzerin stellte aufgrund des Beissvorfalls den Rüden beim Tierarzt vor und drängte den Tierarzt zur Einschläferung des Hundes. Der Tierarzt gab dem Drängen nach und schläferte den Hund ein. Die Tochter und eigentliche Besitzerin des Hundes hatte einer Tötung des Dobermann Rüden nie zugestimmt und verklagte den Tierarzt.... Mehr…lesen

Tierarztrecht / Zurückbehaltungsrecht am Hund / Tier bei offener Tierarztrechnung

Tierarztrecht / Zurückbehaltungsrecht am Hund / Tier bei offener Tierarztrechnung
Eine dargelegte tiefe Verbundenheit zum Tier ist ausschlaggebend

Der Kläger war nach einer tierärztlichen Behandlung seines Hundes nicht imstande, im Wege der angebotenen Zahlungsarten die Behandlungskosten zu zahlen. Daraufhin gab der Tierarzt das Tier nicht heraus. Der Kläger erwirkte eine einstweilige Verfügung, gegen die der Beklagte Widerspruch erhob. Das Amtsgericht Alzey (22 C 217/01) entschied zugunsten des Hundehalters.Das Landgericht Mainz entschied zugunsten des Tierarztes und gestand ihm ein Zurückbehaltungsrecht an dem Hund wegen einer unbezahlten Tierarztrechnung gegenüber dem Hundehalter zu.... Mehr…lesen

Hilfe vom Tierhalter bei der tierärztlichen Untersuchung: - kein Arbeitsunfall - Auch bei der Behandlung eines Fundtieres?

Tierarztrecht | Tierarzthaftung: Hilfe vom Tierhalter bei der tierärztlichen Untersuchung: - kein Arbeitsunfall - Auch bei der Behandlung eines Fundtieres?
Streitig ist die Anerkennung eines Arbeitsunfalls (AU).

Eine Frau suchte mit einer verletzten und ihr zugelaufenen Katze die Tierärztin um das Tier behandeln zu lassen. Nach den Angaben der Frau forderte die Tierärztin sie zu Beginn der Behandlung auf, die Katze festzuhalten, damit ihr eine Narkosespritze verabreicht werden konnte. Das Tier biss dabei der Frau in die linke Hand, die infolgedessen eine Blutvergiftung erlitt.... Mehr…lesen